Neuwahl des Athletenvertreters im Präsidium

Gemäß § 9 der Satzung des Württembergischen Leichtathletik-Verbandes ist auch ein Athletenvertreter Mitglied des Präsidiums des WLV. Eine Neuwahl des Athletenvertreters und dessen Stellvertreters im Präsidium ist erforderlich geworden, da der bei der letzten Wahl im März 2014 gewählte Athletenvertreter durch Übernahme einer hauptamtlichen Stellung im WLV ausscheiden musste und der gewählte Stellvertreter durch beruflich bedingten Umzug das Amt ebenfalls nicht mehr weiterführen kann.

Der Athletenvertreter und sein Stellvertreter werden gemäß der vom Verbandstag am 11.11.2006 verabschiedeten Richtlinie zur Wahl des Athletenvertreters und dessen Stellvertreters von den Kaderathleten des WLV (Landes- und Bundeskaderathleten), die zum Zeitpunkt der Wahl (21.03.2017) das 14. Lebensjahr überschritten haben, gewählt. Wählbar ist jedes zum Zeitpunkt der Wahl (21.03.2017) volljährige Mitglied eines dem WLV angehörenden Vereins, sofern dieses keine hauptamtliche Stellung im WLV inne hat. Das zur Wahl stehende Mitglied soll ferner zum Zeitpunkt der Wahl das 35. Lebensjahr nicht überschritten haben und aktuelles oder ehemaliges Mitglied in einem WLV-Landeskader oder einem DLV-Bundeskader sein oder einen Start in einer WLV-Auswahlmannschaft nachweisen können.

Wahlvorschläge können von jedem Mitglied eines dem WLV angehörenden Vereins eingebracht werden, sofern dieses zum Zeitpunkt der Wahl (21.03.2017) das 14. Lebensjahr überschritten hat. Die Wahlvorschläge sind schriftlich (per Post oder per Mail) bis Dienstag, 31. Januar 2017 an den Vorsitzenden des WLV-Rechtsausschusses zu richten:
Dr. Wolfgang Kreißig, E-Mail: wkreissig(at)gmx.de

Die Richtlinie zur Wahl des Athletenvertreters und dessen Stellvertreters finden Sie ebenfalls auf dieser Seite.

Prof. Dr. Dr. Heiko Striegel, Rechtswart des WLV




Richtlinie zur Wahl des Athletenvertreters im Präsidium und dessen Stellvertreters

I. Wählbare Personen

1.) Wählbar ist jedes volljährige Mitglied eines dem WLV angehörenden Vereins, sofern es im WLV keine hauptamtliche Stellung inne hat (§8, Nr. 6 der Satzung).
2.) Das zur Wahl stehende Mitglied soll zum Zeitpunkt der Wahl das 35. Lebensjahr nicht überschritten haben, aktuelles oder ehemaliges Mitglied in einem WLV-Landeskader (C/D-, D- oder L-Kader) oder einem Bundeskader (A-, B- oder C-Kader) sein oder einen Start in einer WLV-Auswahlmannschaft nachweisen können.
3.) Über die Zulassung zur Wahl entscheidet der Rechtsausschuss.

II. Wahlberechtigte Personen

1.) Wahlberechtigt sind alle Athleten, die zum Zeitpunkt der Wahl einem WLV-Landeskader (C/D-, D- oder L-Kader) oder einem Bundeskader (A-, B- oder C-Kader) angehören.
2.) Der Wahlberechtigte muss zum Zeitpunkt der Wahl das 14. Lebensjahr überschritten haben.

III. Wahlmodus

1.) Wahlvorschläge können von jedem Mitglied eines dem WLV angehörenden Vereins eingebracht werden, sofern dieses zum Zeitpunkt der Wahl das 14. Lebensjahr überschritten hat.
2.) Die Aufforderung, Wahlvorschläge einzubringen erfolgt unter Fristsetzung durch eine zweimalige Veröffentlichung auf der Internetseite des WLV www.wlv-sport.de (da WLV vor Ort zum 31.12.2016 eingestellt wird).
3.) Die Wahlvorschläge sind an den Vorsitzenden des Rechtsausschusses des WLV zu richten.
4.) Nach Prüfung der Zulassungsvoraussetzungen durch den Rechtsausschuss des WLV wird eine Liste der Wahlkandidaten erstellt.
5.) Die Wahl erfolgt entsprechend dem Vorgehen der staatlichen Briefwahl.
6.) Berücksichtigung finden nur Wahlzettel, die innerhalb der auf den Wahlunterlagen genannten Frist zurückgesandt werden. Die Frist soll mindestens drei Wochen betragen.
7.) Zum Athletenvertreter ist gewählt, wer die meisten Stimmen erhält. Zum Stellvertreter des Athletenvertreters ist gewählt, wer die zweithöchste Stimmenanzahl erhält.

Zurück 

Unsere Partner

Top Events

Deutsche Hallenmeisterschaften 2018Leichtathletik-EM 2018

AKTUELL

WLV Bestenliste

WLV-Bestenliste

Cosa Win

CosaWin