Stanley Joseph kratzt in Geislingen am Meetingrekord

Bild
 
Zwei Stunden Spannung pur präsentierte die TG Geislingen/LG Filstal in der nun schon 4. Auflage des Nationalen Stabhochsprungmeetings. Am Schluss durfte sich Stanley Joseph aus Frankreich mit übersprungenen 5,55 Meter als Sieger feiern lassen und den Flachbildfernseher nebst Siegprämie mit nach Hause nehmen.

Joseph, der eine persönliche Bestleistung von 5,75 Meter stehen hat und auch bei der Olympiade in Rio startete, benötigte erst bei 5,55 Meter einen dritten Versuch, den er dann aber locker meisterte. Als Sieger ließ er den neuen Meetingrekord von 5,66 Meter auflegen, scheiterte dann aber knapp. „Das Meeting in der Geislinger Fußgängerzone gehört zu den besten innerstädtischen Meetings, bei denen ich dieses Jahr gesprungen bin. Besonders die Atmosphäre in der engen historischen Altstadt kombiniert mit der Stimmung der 2000 Zuschauern – das beflügelt die Springer“, so das Statement von Joseph.

Mit Mareks Arents (Lettland) und Eirik Dolve (Norwegen) waren zwei weitere europäische Spritzenspringer am Start. Arents, der zusammen mit Joseph in Rio den 16. Platz belegte und eine persönliche Bestleistung von 5,70 Meter hat, übersprang 5,45 Meter und belegte den zweiten Platz. Dolve, der europäische Junioren-Meister aus 2013, gelang mit übersprungenen 5,40 Meter der dritte Rang.

Platz 4 bis 6 ging mit Robin Pieper (5,25 Meter), Marvin Caspari (5,15 Meter) und Tom Konrad (5,15 Meter) an Athleten des TSV Bayer 04 Leverkusen. Gleich dreimal wurde der siebte Platz mit 5,05 Meter vergeben: Hendrik Gruber (TSV Bayer 04 Leverkusen), Lamin Krubally (ASV Landau) und Michel Frauen (TSV Bayer 04 Leverkusen).

Lokalmatador Jakob Köhler-Baumann von der LG Filstal übersprang 5,05 Meter souverän, ließ dann 5,15m aus und scheiterte an 5,25 Meter. Über der Latte „baute Jakob ein Haus“, lediglich in der Abwärtsbewegung streifte er die Latte ganz leicht. Nächste Woche beim Meeting in Salzburg will er eine neue Bestleistung in Angriff nehmen.

WLV Newsletter

Am Vormittag fand ein Nachwuchsspringen als „Warm-up“ zum Meeting statt. Hier siegte die Deutsche Hochschulmeisterin und Süddeutsche Meisterin Stefanie Dauber vom SSV Ulm 1846 bei den Frauen mit neuer persönlicher Bestleistung von 4,20 Meter.

Bei der weiblichen Jugend U18 siegte die Baden-Württembergische B-Jugend-Meisterin Lea Madlen Fundel von der LG Eningen-Reutlingen mit 3,40 Meter vor Melina Diebolder von der LG Filstal, die mit 3,10 Meter eine neue persönliche Bestleistung aufstellte.

Eine klasse Leistung zeigte das Trio von der LG Filstal in der männlichen Jugend U18. Sieger Fabian Brummer übersprang als Sieger 4,40 Meter vor Felix Neudeck, der mit 3,80 Meter eine neue persönliche Bestleistung aufstellte. Sein Zwillingsbruder Oskar übersprang 3,50 Meter.

Für 2017 haben bereits Stanley Joseph, Mareks Arents und Eirik Dolve den Meetingorganisatoren der TG Geislingen ihren Start zugesagt.

(Bericht und Fotos: LG Filstal / Täubert)

>> Zu den Ergebnissen des Stabhochsprungmeetings in Geislingen

Weitere Impressionen vom Stabhochsprungmeeting in Geislingen

Foto1


Foto2
 
Zurück 

Unsere Partner

Top Events

Deutsche Hallenmeisterschaften 2018Leichtathletik-EM 2018

AKTUELL

WLV Bestenliste

WLV-Bestenliste

Cosa Win

CosaWin