Über Besigheim nach Rio

Beim 18. „Nationalen Abendsporfest“ der LG Neckar-Enz werfen die Olympischen Spiele in Rio de Janeiro ihre Schatten voraus. Denn einige Olympiastarter werden am Mittwoch im Besigheimer Rund des Gustav-Siegle-Stadions ihre Visitenkarte abgeben und sich einem Formtest unterziehen.

Davon haben sowohl Eliza McCartney als auch Carmelita Correa eine äußerst weite Anreise, die beide beim Stabhochsprung gemeldet haben. McCartney stammt aus Neuseeland und hat mit den in diesem Jahr erzielten 4,80 Meter durchaus Medaillenchancen bei Olympia. Auch die Mexikanerin Correa mit einer Bestleistung von 4,41 Meter möchte in Brasilien mit guter Form aufwarten. Der Stabhochsprung verspricht also ein Spektakel zu dem auch Jakob Köhler-Baumann (LG Filstal) beitragen möchte, der deutlich über 5 Meter springen kann.

Zu Olympia verabschiedet wird mit Daniela Ferenz in Besigheim eine Lokalmatadorin der LG Neckar-Enz, die für die 4x400 Meter-Staffel nominiert wurde. Auch sie wird live und in Aktion über 100 und 200 Meter zu bewundern sein. Diesmal noch nicht zu Olympia hat es für den Deutschen Meister über 400 Meter Hürden Felix Franz gereicht. Dennoch möchte er die Saison nicht einfach so ausklingen lassen, sondern sich noch ein paar Mal gut präsentieren. Auch er hat einen Doppelstart über 100 und 200 Meter avisiert. LG-Vereinskollege Vincent Fischer wird sich vor den Deutschen Jugendmeisterschaften noch einmal einem Test über 100 Meter unterziehen. Gerechnet wird auch mit einer Reihe an DM-Teilnehmern sowohl bei den Männern als auch den Frauen in weiteren Disziplinen. So hat etwa im Kugelstoßen der Sindelfinger Eric Bundschuh gemeldet, der bereits 18,55 Meter erzielen konnte.

Startschuss der Veranstaltung ist nach dem Einlauf der Besigheimer Nachwuchsleichtathleten und deren Trainer um 18 Uhr.

Bericht: Martin Grund


>> Weitere Informationen auf der Website der LG Neckar-Enz

Zurück 

Unsere Partner

Top Events

Deutsche Hallenmeisterschaften 2018Leichtathletik-EM 2018

AKTUELL

WLV Bestenliste

WLV-Bestenliste

Cosa Win

CosaWin