Drei WLV-Zehnkämpfer für EM nominiert

Der Deutsche Leichtathletik-Verband schickt drei Zehnkämpfer zu den Europameisterschaften in Amsterdam (Niederlande; 6. bis 10. Juli). Alle drei kommen aus dem WLV-Gebiet:

- Mathias Brugger - SSV Ulm 1846
- Tim Nowak - SSV Ulm 1846
- Rene Stauß - SG Schorndorf 1846

Mathias Brugger musste zwar auf das Mehrkampfmeeting in Götzis wegen einer Zerrung verzichten, jedoch wurde er aufgrund seiner starken Leistungen aus dem Vorjahr (8.009 Punkte) und der Hallensaison (Bronze bei der Hallen-WM im Hallensiebenkampf) nominiert. Er muss jedoch am 18./19. Juni bei den Deutschen Meisterschaften in Kassel noch einen Leistungsnachweis in ausgewählten Einzeldisziplinen (Kugel, Weit, 110m Hü) erbringen.

Tim Nowak war zwar mit seinem Zehnkampf beim Mehrkampfmeeting in Götzis nicht ganz zufrieden, dennoch konnte er seine Bestleistung um einige Punkte auf 7.834 Punkte steigern und hat dadurch die internationale Qualifikationsnorm für die EM erreicht.

Rene Stauß hat mit seinem Sieg beim Mehrkampfmeeting in Marburg mit 7.812 Punkten den vom DLV geforderten Leistungsnachweis erbracht nachdem er bereits im vergangenen Jahr mit 7.907 Punkten die EM-Norm des DLV erfüllt hat.

>> Weiter zum Bericht von Silke Morrissey auf www.leichtathletik.de

WLV Newsletter

Zurück 

Unsere Partner

Top Events

Deutsche Hallenmeisterschaften 2018Leichtathletik-EM 2018

AKTUELL

WLV Bestenliste

WLV-Bestenliste

Cosa Win

CosaWin