Titelkämpfe der Mehrkämpfer in Ulm

Bild
 
Maximilian Vollmer (links) und Tim Holzapfel waren die überragenden Siebenkämpfer in Ulm (Foto: Silke Euchner)



Am Wochenende 27./28- Februar ging es in der Messehalle 4 in Ulm um die Hallentitel im Mehrkampf der Aktiven und der Jugendlichen. Für die herausragenden Leistungen sorgten im Siebenkampf der U20 Maximilian Vollmer vom SSV Ulm 1846 (5.424 Pkt.) und Tim Holzapfel von der 1997 WÜ LG Steinlach (5.300 Pkt.).

Maximilian Vollmer imponierte als Sieger der U20 und nutzte wie im Vorjahr nach einer verunglückten "Deutschen" die Chance beim Heimspiel in Ulm, um sich für die internationalen Startplätze ins Gespräch zu bringen. Nach vier Bestleistungen am ersten Tag, unter anderem mit 6,97 m im Weitsprung, kam der 18-jährige auf stolze 5.424 Punkte, die hinter Vereinskamerad Manuel Eitel Rang zwei in der deutschen Bestenliste bedeuten. Nicht viel nach stand ihm als Zweiter Tim Holzapfel, der mit 2,04 Meter im Hochsprung, 8,12 Sekunden üb er 60 Meter Hürden und 4,40 Meter im Stabhochsprung seine herausragenden Ergebnisse hatte. Bronze holte sich Dominik Petzold von der LG Staufen mit 4662 Punkten.

Für einen weiteren Heimsieg der Ulmer Mehrkämpfer sorgte bei der männlichen Jugend U20 Henry Behrens. Im abschließenden 1000-m-Lauf, bis dato nicht gerade eine seiner Stärken, kämpfte er wie ein Löwe um seinen Titel, dessen Grundlage er mit starken Sprints von 7,28 und 8,47 Sekunden sowie 6,77 m im Weitsprung gelegt hatte. Mit 4.613 Punkten lag er letztendlich knapp vor Leo Neugebauer von der LG Leinfelden-Echterdingen, der mit 3,90 Meter im Stabhochsprung und 13,52 Meter im Kugelstoßen seine stärksten Disziplinen hatte. Auf Rang drei dann mit Elias Jungbauer ein weiterer Athlet vom SSV Ulm 1846, der mit 3,70 m im Stabhochsprung und 1,80 m im Hochsprung glänzte.

In der weiblichen U20 wurde Kerstin Steinle (SG Dettingen) ihrer Favoritenrolle gerecht und siegte im Fünfkampf, bei dem die 5,41 m im Weitsprung herausragten, unangefochten mit 3.247 Punkten. Die Silbermedaille erkämpfte sich Annika Henle (SSV Ulm 1846) nach einem beherzten 800-m-Rennen mit 3.153 Punkten; Bronze ging an Nina Sigloch von der LG Staufen mit 3.084 Punkten. Den Fünfkampf der weiblichen U20 entschied Leona Grimm von der LG Staufen mit 3,260 Punkten. Ihre besten Ergebnisse konnte sie im Weitsprung mit 5,35 Meter und im Kugelstoßen mit 11,50 Meter vorweisen. Zweite wurde Michelle Grabar vom SV Mariazell (3.180 Punkte) vor Nina Augsten vom TSV Oberkochen (3.027 Punkte).

Den Siebenkampf der Männer machten zwei Athleten der LG Leinfelden-Echterdingen unter sich aus. Den Ausschlag gab am Ende der abschließende 1000-Meter-Lauf, bei dem sich Tobias Kaiser den Titel vor seinem Vereinskameraden Yannick Brümmer sicherte. Kaiser überzeugte vor allem im Weitsprung mit 6,73 Meter, über 60 Meter Hürden mit 8,51 Sekunden und im Stabhochsprung mit 4,10 Meter; in der Gesamtwertung brachte er es auf 4.838 Punkte. Brümmer hatte seine Stärken in den Sprungdisziplinen, im Hochsprung meisterte er 1,84 Meter, im Weitsprung ging es auf 6,74 Meter und mit dem Stab überquerte er 4,20 Meter; am Ende hatte er 4.794 Punkte auf dem Konto. Bronze holte sich Dennis Schönbach von der LG Rems-Welland mit 4.261 Punkten.

Der Fünfkampf der Frauen war einelare Angelegenheit für Sophie Hamann vom TuS Metzingen mit 3.927 Punkten. Sie hatte ihre Stärken im Hochsprung mit 1,76 Meter sowie im Weitsprung mit 5,82 Meter und legte am Ende noch schnelle 2:25,44 Minuten über 800 Meter vor. Auf den weiteren Medaillenplätzen folgten Rebecca Konold von der LG Staufen (3.166 Punkte) und Kristin Albert von der LG Hohenlohe (3.123 Punkte).

Die Ergebnisse der Jugend U16:
Siebenkampf M15
1. Eric Maihöfer (LG Staufen) 4.088 Punkte
2. Nathanael Weiß (LAZ Salamander Kornwestheim/Ludwigsburg) 4.073 Punkte
3. Philip Kelterer (LG Staufen) 3.897 Punkte
Fünfkampf M14
1. Felix Neudeck (LG Filstal) 2.847 Punkte
2. Oskar Neudeck (LG Filstal) 2.657 Punkte
3. Jason Jedele (TuS Metzingen) 2.556 Punkte
Fünfkampf W15
1. Sharonbright Enow Abio (LAV Stadtwerke Tübingen) 2.761 Punkte
2. Mandy Münkle (LG Filstal) 2.689 Punkte
3. Jara Ellinger (TSG 1845 Heilbronn) 2.678 Punkte
Fünfkampf W14
1. Marianna Metzger (TSV Gomaringen) 2.597 Punkte
2. Nina Kuska (SV Mariazell) 2.561 Punkte
3. Alisha Pawlowski (LG Tuttlingen-Fridingen) 2.542 Punkte
.
>> Zu den Ergebnissen der Württembergischen Hallenmehrkampfmeisterschaften in Ulm

Weitere Fotos der Württembergischen Hallenmehrkampfmeisterschaften von Silke Euchner:

Foto1
Den Fünfkampf der Frauen gewann mit klarem Vorsprung und 3.927 Punkten Sophie Hamann vom TuS Metzingen

Foto2
Tobias Kaiser von der LG Leinfelden-Echterdingen war bester Siebenkämpfer bei den Männern mit 4.838 Punkten

Foto3
Leona Grimm von der LG Staufen holte sich den Titel im Fünfkampf der weiblichen Jugend U18 mit 3.260 Punkten ...

Foto4
... und Kerstin Steinle von der SG Dettingen/Donau den Titel der weiblichen Jugend U20 mit 3.247 Punkten
 
Zurück 

Unsere Partner

Top Events

Deutsche Hallenmeisterschaften 2018Leichtathletik-EM 2018

AKTUELL

WLV Bestenliste

WLV-Bestenliste

Cosa Win

CosaWin