Baden-Württ. Crossmeisterschaften in Sindelfingen

Bild
 
Qualitativ und quantitativ ausgezeichnet besetzt sind die Baden-Württembergischen Crosslaufmeisterschaften am kommenden Samstag (6. Februar) in Sindelfingen. Insgesamt über 450 Läuferinnen und Läufer - darunter auch WM-Teilnehmer Richard Ringer - haben ihre Meldung abgegeben. In 7 Läufen werden ab 11:30 Uhr die Landesmeister in 36 Klassen über Streckenlängen zwischen 1,4 und 9,9 Kilometer ermittelt.

Die diesjährigen Crossmeisterschaften bieten ein ganz besonderes Novum: nicht die bestens bekannten Sindelfinger Wettkampfstätten Glaspalast oder Floschenstadion sind Schauplatz der Leichtathletik-Wettkämpfe, sondern das Sindelfinger Freibad. Auf dem Gelände des Badezentrums Sindelfingen hat das Organisationteam des VfL Sindelfingen zwei gut zu überschauende zuschauerfreundliche Runden über 700 Meter bzw. 1.100 Meter abgesteckt. Für alle Altersklassen – von Kindern bis zu den Senioren – bietet des Freibadgelände ein attraktives „Geläuf“ mit einigen happigen Anstiegen und Gefällstrecken. Schön für die Zuschauer: von einer Stelle aus kann man die gesamte Strecke einsehen. Für die Siegerehrungen wird die große Freibadtreppe zur "Showtreppe" umfunktioniert.

In der „Königsklasse“, der Langstrecke der Männer über ca. 9,9 Kilometer liest man einige bekannte Namen in der Starterliste. So hat zum Beispiel Richard Ringer (VfB LC Friedrichshafen), WM-Teilnehmer des Vorjahres über 5.000 Meter seine Meldung abgegeben, weiterhin steht mit Markus Weiß-Latzko vom Sparda-Team Rechberghausen einer der schnellsten deutschen Marathonläufer der vergangenen Jahre auf der Starterliste. An der Spitze mitlaufen werden auch die beiden Heilbronner Holger Freudenberger und Benedikt Hoffmann.

Auf der Mittelstreckendistanz über 4,0 Kilometer sind Lorenz Baum und Christoph Dreser von der LAV Stadtwerke Tübingen, Boris Rein und Peter Obernauer vom LV Pliezhausensowie die Sindelfinger Johannes Bergdolt, Bastian Franz und 1.500 Meter-Hallenmeister Patrick Oehler stark einzuschätzen.

Bei den Frauen, die über 6,2 Kilometer die baden-württembergische Titelträgerin ermitteln, wird kein Weg an U20-Europameisterin Alina Reh vom SSV Ulm 1846 vorbeiführen. Dahinter werden Isabel Leibfried und Corinna Nuber von der TSG 1845 Heilbronn sowie Anne Reischmann vom VfB LC Friedrichshafen sowie Friederike Kallenberg vom LV Pliezhausen um die weiteren Medaillen kämpfen.

Zeitplan
11:30 Uhr Kinder U10 / U12 (Rahmenwettbewerb)
11:45 Uhr M+W Jugend U14 (Rahmenwettbewerb)
12:00 Uhr M+W Jugend U16, ca. 2,2 km
12:35 Uhr Männer Mittelstrecke, M+W Jugend U18, W Jugend U20, ca. 4,0 km
13:00 Uhr M Jugend U20, M45-M55, Frauen, W U23, W30-W40, ca. 6,2 km
13:25 Uhr W45-W70+, M60-M70+, ca. 5,1 km
13:50 Uhr Männer Langstrecke, M U23, M30-M40, ca. 9,9 km

>> Zur Starterliste der Baden-Württembergischen Crossmeisterschaften
 
Zurück 

Unsere Partner

Top Events

Deutsche Hallenmeisterschaften 2018Leichtathletik-EM 2018

AKTUELL

WLV Bestenliste

WLV-Bestenliste

Cosa Win

CosaWin