508 Mehrkampfabzeichen an drei Schulen in Gammertingen

Bild
 
Die Sieger des Vereinswettbewerbes: TSV Gammertingen (1. Platz), PSG Sigmaringen (2. Platz), TSV Stetten a.k.M. (3. Platz), TSV Aach-Linz (4. Platz), TV Mengen (5. Platz)



Der Leichtathletikkreis Sigmaringen hat zur Steigerung der Attraktivität des DLV-Mehrkampfabzeichen im vergangenen Jahr einen Vereins-und Schulwettbewerb durchgeführt. Das erfreuliche Fazit dieser Aktion wurde nun im Rahmen eines Festakts gewürdigt.

Bisher gab es keine einheitliche Erfassung der Absolventen, keine einheitliche Urkunde und auch ganz wenig Ehrungen in der Öffentlichkeit. Der Vorsitzende des WLV-Kreises Sigmaringen, Uwe Mühlbauer, hat im vergangenen Jahr in seinem Kreis ein Pilotprojekt initiiert, um dem Mehrkampfabzeichen wieder mehr Geltung zu verschaffen.

Der Leichtathletikkreis hat zunächst eine Datenbank erstellt und alle Teilnehmer registriert, um eine Übersicht zu haben, wer bereits ein Abzeichen erworben hat. Weiterhin hat der Kreis eine Urkunde entwerfen lassen, die eine schlichte Aussage zum Wettbewerb und zum Abzeichen macht. Bei einem Festakt mit den Schulen und Vereinen sollte das Abzeichen in der Öffentlichkeit entsprechend gewürdigt werden.

Der Kreisvorsitzende konnte die Schulleiter und Sportlehrer der Gammertinger Schulen von seiner Idee zum Mehrkampfabzeichen begeistern. Da die Schulen in der Vorbereitung und bei der Durchführung des Wettbewerbs „Jugend trainiert für Olympia“ ohnehin einen Mehrkampf durchführen, war dies die kleinste Hürde.

Damit die Schüler die Kosten des Mehrkampfabzeichen nicht selbst übernehmen mussten, konnten in Gammertingen mit der Volksbank Hohenzollern Balingen und der Firma Reifen Göggel sowie den ortsansässigen Energie- und Wasserunternehmen GEW Partner für diesen Wettbewerb gefunden werden. Das Ergebnis dieses Wettbewerbes zeigt, dass es sich lohnt diesen Wettbewerb auszudehnen. In den drei Gammertinger Schulen wurden 508 Mehrkampfabzerichen abgelegt. Weitere Schulen in Mengen und Sigmaringen haben bereits eine Beteiligung für 2016 zugesagt. Uwe Mühlbauer ist sich sicher, dass noch weitere Schulen an diesem Wettbewerb teilnehmen werden.

WLV-Sportwart Hans Krieg vertrat als Mitglied des Präsidiums den Württembergischen Leichtathletik-Verband und unterstützte bei der Siegerehrung. "Viele Leistungssportler unseres Verbandes" so Hans Krieg bei der Übergabe der Auszeichnungen "hatten ihren ersten Kontakt mit der Leichtathletik über das Mehrkampfabzeichen" Damit brache er die Bedeutung dieser Aktion auf den Punkt.

Foto


Foto
 
Zurück 

Unsere Partner

Top Events

Deutsche Hallenmeisterschaften 2018Leichtathletik-EM 2018

AKTUELL

WLV Bestenliste

WLV-Bestenliste

Cosa Win

CosaWin