Der Ur-SPRUNG der Leichtathletik lockte zum Nikolauslehrgang

Bild
 
Über 150 Übungsleiter und Trainer lockte der traditionelle Nikolauslehrgang bei seiner 43. Auflage nach Schwäbisch Gmünd. Der Ur-SPRUNG der Leichtathletik war das Motto am heutigen Samstag, das in vielfältiger Weise in Theorie und Praxis aufgearbeitet wurde.

Unter Federführung von WLV-Lehrwart Fred Eberle stellte das Lehrteam des WLV mit Unterstützung durch den Leiter der DLV-Akademie Dr. Wolfgang Killing und DLV-Projektleiter David Deister ein vielseitiges, hochinteressantes Programm auf die Beine. Jeder der Teilnehmer konnte mit einer Fülle neuer Anregungen und Ideen für die tägliche Trainingsarbeit nach Hause fahren.

WLV-Lehrwart und "Mister Nikolauslehrgang" Fred Eberle begrüßte die Teilnehmer, die aus ganz Baden-Württemberg nach Schwäbisch Gmünd gekommen sind, pünktlich um 9 Uhr und zog die Zuhörer auf der dichtbesetzen Tribüne mit seinen historischen Betrachtungen mit pädagogischen Zwischentönen zum Hochsprung in seinen Bann. Später lies es sich Fred Eberle dann nicht nehmen, mit dem Chor der Teilnehmer passend zum Nikolaustag das Lied "Lasst uns froh und munter sein" anzustimmen.
Das Video davon können Sie sich [hier] anschauen

Bis zum Ende um 17 Uhr folgten dann Praxisdemonstrationen durch das WLV-Lehrteam um Jutta Bryxi, WLV-Bildungsreferent Rene Stauß, Dr. Wolfgang Killing (DLV-Akademie), David Deister (DLV-Projektleiter Kinderleichtathletik).

Ein ausführlicher Bericht in WLV vor Ort folgt

Fotoimpressionen vom 43. Nikolauslehrgang:

Foto1


Foto2


Foto3


Foto4


Foto5


Foto6


Foto7


Foto8


Foto9


Foto10



WLV Newsletter
 
Zurück 

Unsere Partner

Top Events

Deutsche Hallenmeisterschaften 2018Leichtathletik-EM 2018

AKTUELL

WLV Bestenliste

WLV-Bestenliste

Cosa Win

CosaWin