Großes Interesse am Mehrfachsprüngen

Bild
 
Am vergangenen Freitag (13. November) fand der 3. Mehrfachsprungcup in der Molly-Schauffele-Halle in Stuttgart statt, der jährlich vom Sprung-Team der ARGE Baden-Württembergischer Leichtathletik-Verbände organisiert wird.

Nachdem das neue Konzept zur Entwicklung der Mehrfachsprünge gute Resonanzen erhielt, lud das ArGe BWLV Sprung-Team letzten Freitag abermals zum Sprungcup nach Stuttgart ein. Die Meldezahlen übertrafen die letzten beiden Jahre enorm, insgesamt 89 Anmeldungen gingen in der WLV-Geschäftsstelle ein.

WLV Nikolauslehrgang 2017

Neben dem 5er Sprunglauf für die Jahrgänge 2001 und 2002 wurde in diesem Jahr erstmals der 5er Sprunglauf aus dem Stand für die Jahrgänge 2003 und 2004 eingeführt. Die Veranstaltung kann als toller Erfolg verzeichnet werden.

Foto


Der Sieg in der Altersklasse 2001 ging an die TSG Heilbronn. Jara Ellinger setzte sich mit 16,80m an die Spitze des Feldes. Bei den Jungs ging der Sieg mit starken 19,03m an Neim Nguemning (VfL Waiblingen).
Rachel Fruchtmann von der SR Yburg Steinbach setzte sich im Jahrgang 2002 mit 15,60m durch, sowie Niklas Huber (ebenfalls SR Yburg Steinbach) mit 16,93m.

Im 5er Sprunglauf aus dem Stand holte Hanna Altmann (2003) mit 11,50m den Sieg, Samuel Hügle (2003) vom VfB Stuttgart sicherte sich ebenfalls Platz 1 mit 12,21m.
Im jüngsten Jahrgang gewannen Emma Kubitza (11,40m) bei den Mädchen und Pascal Schnepp (10,78m) bei den Jungen.

Foto


Die Gesamtergebnisse finden Sie [hier].

Zum Konzept zur Entwicklung der Mehrfachsprünge gelangen Sie [hier].
 
Zurück 

Unsere Partner

Top Events

Deutsche Hallenmeisterschaften 2018Leichtathletik-EM 2018

AKTUELL

WLV Bestenliste

WLV-Bestenliste

Cosa Win

CosaWin