Reh und Eisele sichern sich EM-Ticket

Beim Sparkassen-Cross in Pforzheim kam es am gestrigen Samstag zu einen ersten Aufeinandertreffen der besten deutschen Crossläuferinnen und – läufer. Sowohl bei den Männern als auch bei den Frauen präsentierten sich baden-württembergischen Starter schon in guter Verfassung.

Auf der 6.600 Meter-Distanz der Frauen holte sich Melina Tränkle von der LG Region Karlsruhe Platz 2 in 22:05 Minuten hinter der Äthiopierin Addisalem Mekonnen (21,57 Minuten). Auf Platz 4 lief Regina Neumeyer vom VFB LC Friedrichshafen ein (22:47 Minuten) ein, als Siebte folgte ihre Vereinskameradin Anne Reischmann (23:42 Minuten). In der Wertung der Juniorinnen U23 sicherte sich Anais Sabrie von der LAV Stadtwerke Tübingen in 23:27 Minuten den 2. Platz.

Auch bei den Junioren U23 gab es durch Dejene Gonfa einen äthiopischen Sieg. Als Vierter lief Marc Steinsberger vom TV Zell über die 9.000 Meter lange Strecke nach 26:50 Minuten als schnellster Baden-Württemberger ins Ziel; auf Rang 5 folgte direkt dahinter Frederik Unewisse von der LG Region Karlsruhe in 27:21 Minuten. Bei den Männer war Jannik Arbogast von der LG Region Karlsruhe Schnellster in 26:39 Minuten. Dritter wurde Lorenz Baum von der LAV Stadtwerke Tübingen (27:55 Minuten), Vierter Tobias Giering von der LG farbtex Nordschwarzwald in 29:11 Minuten.

Bei der weiblichen Jugend U20 sahen die Zuschauer auf der 4.800 Meter-Strecke einen spannenden Zweikampf zwischen der U20-EM-Dritten über 1.500 Meter Konstanze Klosterhalfen und der U20-Europameisterin über 3000 und 5000 Meter Alina Reh. Am Ende lag die Leverkusenerin Klosterhalfen in 15:18 Minuten vor der Erbacherin Reh (15:21 Minuten). Beide können sich damit aber auf einen Startplatz bei den Cross-Europameisterschaften am 13. Dezember in Toulon (Frankreich) freuen.

Foto Reh

Foto: S. Zeller-Rauscher

Auch bei der männlichen Jugend U20 ging Platz 2 und damit einer der beiden Startplätze bei der Cross-EM nach Baden-Württemberg. Lukas Eisele von der LG Filder lag im Ziel nach 6.600 Metern in 19:25 Minuten nur knapp hinter Patrick Karl vom TV Ochsenfurt (19:23 Minuten). Auf Rang 3 lief Markus Görger vom LC Breisgau ein (19:29 Minuten), Fünfter wurde Jan Hoffmann von der LAV Stadtwerke Tübingen in 19:39 Minuten.

Foto Eisele

Foto: S. Zeller-Rauscher

>> zu den Ergebnissen des Sparkassen-Cross in Pforzheim
>> zu Video-Clips vom Sparkassen-Cross auf Leichtathletik.tv

WLV Newsletter

Zurück 

Unsere Partner

Top Events

Deutsche Hallenmeisterschaften 2018Leichtathletik-EM 2018

AKTUELL

WLV Bestenliste

WLV-Bestenliste

Cosa Win

CosaWin