Nina Kuska und Felix Neudeck beim Talentsportfest vorn

STUTTGART - Nina Kuska (SV Mariazell) und Felix Neudeck (LG Filstal) heißen die Sieger beim 9. WLV-Talentsportfest in der Molly-Schauffele-Halle. 95 Talente des Jahrgangs 2002 stellten sich vor den Augen der Talentstützpunktleiter und einiger Landestrainer dem Test-Sechskampf und den abschließenden Demo-Trainingseinheiten und hatten sichtlich Spaß daran.

Stoß


Schon nach dem gemeinsamen Aufwärmen mit WLV-Referent und Zehnkampf-Ass Rene Stauß wich bei vielen die Anspannung vor dem Neuen einer fröhlichen Lockerheit. In sechs Riegen wurde anschließend der Sechskampf aus 30 m fliegend, 40 m Hürden, Weitsprung, Medizinballstoßen und Überkopfwurf in der Halle sowie den 800 m im angrenzenden PSV-Stadion absolviert.

Hürde


Nach etwas Ruhe und der Mittagsverpflegung unterhielten sich Athleten, Eltern und Trainer über die Möglichkeiten, die die Talentstützpunkte zur Ergänzung des Vereinstrainings bieten können. Anschließend ging es in den sechs Trainingsstationen mit den Landestrainern Steffen Hertel und Marlon Odom und den Talentstützpunkttrainern Martin Grund, Markus Reichle, Martin Grundmann, Philipp Schneider und Birgit Hamann darum, Übungen kennenzulernen, die zum Einmaleins in den Stützpunkten und Kaderlehrgängen gehören werden.

Demo Sprung


Christian Hummel, Teamleiter Nachwuchs in Baden-Württemberg, erläuterte vor der Siegerehrung den weiteren Weg der Verbandsförderung für die jungen Talente und vergaß auch nicht, auf die enormen körperlichen Entwicklungsunterschiede hinzuweisen, die in dieser Altersstufe die tatsächlichen Möglichkeiten der Athleten doch noch deutlich verwischen.

Ansprache


Die Jugendwarte des WLV, Oliver Krebs und Anke Hummel, nahmen dann die Siegerehrung vor, die bei den Jungs fast die identische Reihenfolge hatte wie bei den WLV-Bestenkämpfen im Juli. Felix Neudeck siegte vor seinem Zwillingsbruder Oskar, gefolgt dieses Mal vom Schorndorfer Tobias Jeggle. Bei den Mädchen ergab sich nach dem verletzungsbedingten Ausfall der WLV-Meisterin Rahel Lüders eine komplett neue Reihenfolge. Hier siegte Nina Kuska (Mariazell) vor Marianna Metzger (Gomaringen) und Yeliz Kars (LAZ Salamander).

Ergebnisse M13


Sieger Jungs


Ergebnisse W13

Sieger Mädchen


WLV Team-Lauf-Cup 2017

Zurück 

Unsere Partner

Top Events

Deutsche Hallenmeisterschaften 2018Leichtathletik-EM 2018

AKTUELL

WLV Bestenliste

WLV-Bestenliste

Cosa Win

CosaWin