Die SG Schorndorf gewinnt den WLV-Pokal Kinderleichtathletik

Mit einem lauten Jubelschrei nahmen die 7 Jungen und 4 Mädchen der SG Schorndorf den großen WLV-Pokal bei der Siegerehrung in Empfang und streckten ihn gemeinsam in den Himmel. Tosenden Beifall gab es von den Zuschauern aber auch von den Mitstreitern.

Foto Siegerehrung

Beim WLV-Pokal Kinderleichtathletik der Altersklasse U10 in Winnenden waren rund 100 Kinder mit vollem Eifer an den Start gegangen. Bei der Premiere dieses verbandsoffenen Wettkampfes in der Kinderleichtathletik galt es für die jungen Nachwuchstalente fünf Disziplinen zu absolvieren. Sowohl in der 40m-Hindernis-Sprintstaffel, dem Drehwurf aber auch der abschließenden Team-Biathlon Staffel war die Mannschaft der SG Schorndorf nicht zu schlagen. Am Ende hatte das siegreiche Team nur 8 Rangplatzpunkte auf dem Konto und ließ die Mannschaft des TSV Eltingen (12 Rangplatzpunkte), die den Stab-Weitsprung und die Wechselsprünge dominierten und die Mannschaft des TSV Schmiden (15 Rangplatzpunkte) hinter sich.

Kinderleichtathletik ist Team-Leichtathletik. Dieser Teamgeist war bei allen angetretenen Mannschaften deutlich zu spüren. „Wir sind gemeinsam zwei Stunden mit dem Reisebus hierher gefahren und unsere Kinder sind dadurch schon als eingeschweißtes Team hier angekommen“ berichtet Veronika Flatz, Trainerin des TV Mengen. Aber auch beim gemeinsamen Einmarsch der Mannschaften ins Stadion konnten die Eltern und Zuschauer den Zusammenhalt jedes Teams erkennen, die stolz ihr Schild mit ihrem Vereinsnamen in die Höhe hoben.

Foto Einmarsch

Das Stadion in Winnenden bot eine tolle Kulisse für die teilweise weit angereisten Mannschaften aus dem gesamten Verbandsgebiet. Dank einer großen Anzahl an ehrenamtlichen Helfern vom ausrichtenden SV Winnenden konnte die Veranstaltung in nur drei Stunden absolviert werden. Es gab kaum Wartezeiten für die Kinder und bereits eine Viertelstunde nach der letzten Disziplin konnte die Siegerehrung durch die Beauftragte für Kinderleichtathletik im WLV – Jutta Bryxi – und WLV-Jugendsprecher Christoph Schupp vorgenommen werden. Neben dem Pokal für die Siegermannschaft gab es für die ersten drei Plätze jeweils Medaillen. Jedes Kinder, das teilgenommen hat bekam eine Urkunde als Andenken an diesen tollen Wettkampf.

Foto Gruppe Urkunde

Für den WLV-Jugendsprecher und ehemaligen Kugelstoßer Christoph Schupp lautete das Fazit: „Die Mischung aus gutem Wetter, toller Organisation, ruhigen und auf die Sache bedachten Trainerinnen und Trainer, die ihre Athleten durchweg super unterstützt haben, hat zu einem tollen ersten WLV-Pokal Kinderleichtathletik geführt! Man sieht, dass jedes einzelne Kind großen Spaß am heutigen Tag hatte und man merkt, dass durch die Kinderleichtathletik auch Disziplinen in das Bewusstsein der Kinder geraten, die sonst vielleicht nicht so im Fokus stehen. Das finde ich schon toll!“

Foto Collage

Auch Sascha Stoll, Organisationsleiter vom SV Winnenden war zufrieden mit dem Ablauf des Wettkampfes: „Durch den böige Wind mussten wir beim Aufbau alle Wettkampfanlagen und Geräte gut befestigen, aber es hat dann alles wunderbar funktioniert. Wir haben die Auswertung mit der Software KiLA – EDV vom Leichtathletik-Verband Rheinland durchgeführt, was völlig problemlos und schnell geklappt hat“.

Die Beauftragte für Kinderleichtathletik Jutta Bryxi bekräftigt: „Die Kinderleichtathletik bietet eine große Vielfalt und ist ein echter Mehrwert für unsere Kinder. Es ist schön zu sehen, dass es in unserem Landesverband immer mehr Kinderleichtathletikwettkämpfe gibt. Mit diesem WLV-Pokal Kinderleichtathletik haben wir tolle Werbung dafür gemacht. Wir hoffen, dass im nächsten Jahr noch mehr Mannschaften diese Startgelegenheit nutzen und wir planen zudem auch in den Altersklassen U8 und U12 Wettkämpfe auf Verbandsebene.“

Die Ergebnisliste finden Sie [hier].

WLV KOngress Bewegung und Gesundheit

Zurück 

Unsere Partner

Top Events

Deutsche Hallenmeisterschaften 2018Leichtathletik-EM 2018

AKTUELL

WLV Bestenliste

WLV-Bestenliste

Cosa Win

CosaWin