Abschlussveranstaltung von WLV Kinderleicht-Athletik VOR ORT in Calw

Der achte und damit letzte Tour-Stopp von WLV Kinderleicht-Athletik VOR ORT im Jahr 2015 war in Calw-Stammheim. Rund 470 Grundschüler folgten der Einladung von Tausendsassa Günther Henne und kamen am Freitag ins schöne Stammheimer Stadion.

Ralf Eggert, Oberbürgermeister der Stadt Calw, war begeistert von der großen Beteiligung. Er dankte allen für ihr Kommen und wünschte der Kindermeute viel Spaß bei den bunten Bewegungsstationen.
Nach einem kurzen Aufwärmprogramm ging es dann auch direkt los. Aufmerksam lauschten die Kinder den vielen ehrenamtlichen Helfern, die die acht Stationen kompetent erklärten und auch mit vollem Elan den Kindern demonstrierten.

Foto Helfer

Projektleiter Rene Stauß konnte den Kindern auch in Calw wieder einen Top-Athleten präsentieren. Kugelstoßer Markus Reichle vom VfL Sindelfingen war extra nach Calw-Stammheim angereist, um den Kindern etwas von seinem Können zu zeigen. Nicht schlecht staunten die Kinder, als der Wurfspezialist den Heuler weit über 50m über den Rasen donnerte. Lauter Beifall der Kinder war der Dank für seinen Einsatz. Fortan musste Reichle in jeder Pause zahlreiche Kinderfragen beantworten: „Wie groß bist du?“ „Warum kannst du so gut werfen?“ „Hast du auch mal Fußball gespielt?“ „Bekommen wir nachher ein Autogramm?“ Ruhig und geduldig beantwortete der angehende Grundschullehrer jede Frage.

Foto Reichle

Auch in Calw-Stammheim waren die Temperaturen an diesem Morgen bereits wieder auf über 30 Grad angestiegen und die Sonne brannte vom Himmel. Aus diesem Grund waren die Pausen zwischen den Stationen sehr wichtig. Schattenplätze wurden aufgesucht und neben Getränken gab es auch eine Wasserwanne mit Schwämmen, die von den Kindern gerne zur Abkühlung genutzt wurde.

Foto Schwämme

„Ein gelungener Abschluss der diesjährigen Tour“ freute sich Projektleiter Stauß. Bei acht Veranstaltungen waren insgesamt fast 3000 Kinder aktiv. In Winnenden, Tübingen, Winterlingen und Calw-Stammheim waren jeweils über 400 Grundschüler in Action. „Solche Großveranstaltungen sind immer eine Herausforderung! Es werden viele ehrenamtlichen Helfer benötigt und auch sehr viele Geräte, da wir jede der acht Stationen dreimal aufbauen müssen“ so Stauß.

Foto Geräte

Die Helfer wurden in der Regel von weiterführenden Schulen akquiriert. Auch für die noch jungen Helfer war es eine Herausforderung die Grundschüler anzuleiten und zu betreuen. „Wir fördern dadurch nicht nur die Grundschüler sondern auch die sozialen Kompetenzen der Helfer. Und ganz nebenbei geben wir auch den begleitenden Lehrern Eindrücke und Ideen mit, wie sie ihren Sportunterricht gestalten können“ meint Projektleiter Rene Stauß.

Foto Gruppe seitlich

Für WLV-Marketingleiter Alexander Hübner war das Projekt „WLV Kinderleicht-Athletik VOR ORT“ auch im Jahr 2015 wieder ein voller Erfolg. „Toll, dass wir so viele Grundschüler mit unseren Bewegungsstationen erreichen konnten. Zusammen mit unseren Partnern, der AOK Baden-Württemberg und der alwa Mineralbrunnen GmbH konnten wir den Kindern wieder einen tollen Rahmen bieten. Jedes Kind wurde in den Pausen mit kostenlosen Getränken versorgt und jeder hat ein T-Shirt sowie eine Urkunde als Andenken erhalten. Wir danken unseren Partnern für die tolle Zusammenarbeit und freuen uns bereits jetzt schon auf WLV Kinderleicht-Athletik VOR ORT 2016“ so Hübner.

Foto Urkunde

Anfragen und Bewerbungen für das Jahr 2016 können gerne jederzeit an Projektleiter Rene Stauß (stauss@wlv-sport.de) geschickt werden. Bewerbungsschluss für die Tour 2016 wird im Februar 2016 sein.


WLV Team-Lauf-Cup 2017

Zurück 

Unsere Partner

Top Events

Deutsche Hallenmeisterschaften 2018Leichtathletik-EM 2018

AKTUELL

WLV Bestenliste

WLV-Bestenliste

Cosa Win

CosaWin