Marie-Laurence Jungfleisch begeistert den Nachwuchs in Tübingen

Bild
 
Hochspringerin Marie-Laurence Jungfleisch begeistert den Nachwuchs in Tübingen auch als Weitspringerin



Am Montag waren 450 Grundschüler aus Tübingen bei „WLV Kinderleicht-Athletik VOR ORT“ aktiv. Von 12 Grundschulen aus dem gesamten Tübinger Stadtgebiet reisten die Kinder der Klassenstufe 1 an. Insgesamt 23 Schulklassen waren im SV 03 Stadion zusammengekommen, um zunächst ein gemeinsames Aufwärmprogramm zu absolvieren. Schon nach der ersten Laola-Welle war allen klar: Das wird ein Spaß heute!

Acht Stationen waren über das gesamte Sportgelände verteilt. Im Beachvolleyballfeld wurde beispielsweise die Station „Fliegen mit Stäben“ aufgebaut. Voller Elan sprangen die Erstklässler über die Fahrradreifen und selbst kleine Hindernisse überwanden die Kinder mit links. Dabei war das Springen mit Stäben für viele eine ganz neue Bewegungserfahrung. „Ich habe das noch nie gemacht, aber ich bin trotzdem ohne Berührung über die Stange gesprungen“ kommentierte der kleine Lukas seinen Sprung.

Foto

Bei der Station „1,2,3 – dann fliegt das Ding“ gab es für die Kinder viele verschiedene Wurfgeräte, die ab der Abwurflinie in die verschiedenen Zonen geworfen wurden. Hierbei flogen Heuler, Tennisbälle, Ringe, Wurfstäbe und Sandsäckchen quer über den Tübinger Rasen. Der 6-jährige Tarik freute sich sehr, als er sogar bis in die vierte Zone geworfen hatte und man sah ihm seinen Stolz schon von weitem an.

Foto

Erlebnisse in der Gemeinschaft und im Team zu schaffen ist das Credo von „WLV Kinderleicht-Athletik VOR ORT“. Optimal dafür geeignet ist die Station „Gemeinsam in der Auf- und Abbaustaffel“. Immer zwei Kinder tragen hier einen Bananenkarton zu einem festgelegten Punkt und wechseln sich dann mit ihren Team-Kollegen ab. Wer gerade keinen Karton trägt, der feuert seine Mannschaftskollegen lautstark an. Auch in Tübingen war diese Station wieder ein voller Erfolg.

Foto

Kinder brauchen Vorbilder. Diese Vorgabe wurde auch in Tübingen voll erfüllt. Mit Deutschlands bester Hochspringerin – Marie-Laurence Jungfleisch – von der gastgebenden LAV Stadtwerke Tübingen wurde es den Kindern ermöglicht eine so erfolgreiche Sportlerin live zu erleben. Angefeuert von den 450 Kids zeigte sie, dass sie nicht nur hoch, sondern auch weit springen kann. Mit ihrer sympathischen Art konnte die gelernte Kindererzieherin Marie-Laurence Jungfleisch sofort die Sympathie der Kinder gewinnen und sie war sich auch nicht zu schade bei der Verpflegungsstation anzupacken und den Kindern Getränke einzuschenken. „Es macht mir eine riesen Freude, wenn ich die Kinder hier herum wuseln sehe. Es ist klasse, dass es solche Aktionen gibt, um Werbung für unsere schöne Sportart zu machen“ so Jungfleisch.

Auch Projektleiter Rene Stauß – ebenfalls Athlet der LAV Stadtwerke Tübingen – brachte die Kinder mit ein paar zackigen Würfen mit dem Heuler zum Staunen. „Toll, dass Marie-Laurence hier mit dabei ist und die Kinder den Vormittag über begleitet. Organisatorisch lief es wunderbar heute. Trotz der großen Anzahl von 21 Stationen lief alles sehr geordnet ab und die Kinder waren offensichtlich mit großem Spaß bei der Sache“ war das Fazit von Stauß.

Foto

Wie immer gehörte auch das abschließende Gruppenfoto dazu und wenn schon mal eine 1,97m-Hochspringerin im Stadion ist, dann muss man diese Gelegenheit auch für ein gemeinsames Sprung-Foto nutzen. Jungfleisch machte vor, 450 Kinder machten es ihr nach und sprangen zeitgleich in die Luft. Ein tolles Gruppenfoto und auch insgesamt eine gelungene Veranstaltung waren das Resultat des Vormittages in Tübingen.

Foto

Am kommenden Mittwoch wird der Tourbus von „WLV Kinderleicht-Athletik VOR ORT“ bis auf die schwäbische Alb fahren und in Winterlingen rund 400 Kindern die Leichtathletik schmackhaft machen.


WLV Team-Lauf-Cup 2017
 
Zurück 

Unsere Partner

Top Events

Deutsche Hallenmeisterschaften 2018Leichtathletik-EM 2018

AKTUELL

WLV Bestenliste

WLV-Bestenliste

Cosa Win

CosaWin