Internationales Junioren-Mehrkampfmeeting in Bernhausen

Bild
 
Manuel Eitel (links) auf dem Weg zur EM-Norm im Zehnkampf (Foto: LG Filder)



Filderstadt-Bernhausen war am vergangenen Wochenende insbesondere für den Nachwuchs im Leichtathletik-Mehrkampf Austragungsort, um die Tickets für die U18 Weltmeisterschaften in Cali/Kolumbien und die U20 Europameisterschaften in Eskilstuna/ Schweden zu lösen.

Manuel Eitel vom SSV Ulm hat sich in der männlichen U20 in einer überragenden Form präsentiert. Der Abiturient aus Ulm erreicht hervorragende 7.717 Punkte im Zehnkampf. Seine besten Disziplinen sind 10,63s im 100m Lauf, 49,52 über 400m sowie 14,00s über 110m Hürden. Auf den zweiten Platz kommt Daniel Sturma (LG Eintracht Frankfurt) mit 7.504 Punkten vor Lennard Biere (Wellingdorfer TV) mit 7.257 Punkten. Die Norm von 7.200 Punkten wird damit von den Dreien deutlich übertroffen. Manuel Eitel holt sich damit auch den Titel des Baden-Württemberg Meisters vor Stefan Kohler, LG Region Karlsruhe.

Mit einem neuen deutschen Rekord von 7.783 Punkten in der U18 herausragend Niklaus Kaul vom USC Mainz. Stark über 110m Hürden in 14,84s sowie im Speerwurf mit 70,10m. Damit verdrängt er den seitherigen Rekordhalter Manuel Eitel (7.737Pkte. in 2014). Auch der Zweitplatzierte Maximilian Vollmer vom SSV Ulm 1846 schaffte mit 7.407 Punkten noch die Norm für die U18-WM in Cali (Kolumbien; 15. bis 19. Juli).

WLV KOngress Bewegung und Gesundheit

Bei der weiblichen Jugend U20 ist die Ausgangslage klar. Celina Leffler (SSC Koblenz-Karthause), amtierende U18-Weltmeisterin, hatte bereits vor Bernhausen die Norm in der Tasche. Sie ist mit 5.835 Punkten aus Kreuztal nach Bernhausen angereist. Hier bestätigt sie ihre Fom eindrucksvoll mit 5.575 Punkten, wird allerdings im 800m-Lauf (2:17min) noch durch die starke Louisa Grauvogel (LG Saar) überrannt. Grauvogel gewinnt am Ende mit 5.747 Punkten vor Leffler. Dritte und damit auch noch über der Norm von 5.400 Punkten wird Kristin Tuxford (LG Region Karlsruhe) mit 5.432 Punkten. Damit erzielt Tuxford, die sowohl den Deutschen wie auch den Amerikanischen Pass besitzt, auch einen neuen US-Rekord in der Klasse 17-18, der bislang noch aus dem Jahr 2001 datiert. Weiterhin wird Kristin Tuxford mit dieser Leistung auch Baden Württembergische Meisterin. Vizemeisterin wird Theresa Widera (LG Staufen) mit 4.669 Punkten.

In der weiblichen Jugend U18 geht der Sieg auf das Konto einer Starterin aus der Schweiz. Géraldine Ruckstuhl gewinnt mit 5.861 Punkten vor Karin Strametz (SU Kärcher Leibnitz), 5.576 Punkte, und der starken Starterin aus Württemberg Lisa Maihöfer (LG Staufen) mit 5.566 Punkten, die mit starken 1,84m im Hochsprung ein beachtliches Resultat erzielt. Auch die Viertplatzierte Elena Kelety (Königsteiner LV) bleibt mit 5.436 Punkten noch über der U18-WM-Norm von 5.200 Punkten
.
Bericht: Rainer Busch/ LG Filder

>> Alle weiteren Ergebnisse auf www.wlv-esslingen.de

>> lesen Sie auch den Bericht von Silke Morrissey auf www.leichtathletik.de
 
Zurück 

Unsere Partner

Top Events

Deutsche Hallenmeisterschaften 2018Leichtathletik-EM 2018

AKTUELL

WLV Bestenliste

WLV-Bestenliste

Cosa Win

CosaWin