„WLV Kinderleicht-Athletik VOR ORT“ startet wieder durch

Schon viele Jahre ist der WLV mit seiner Aktion „WLV Kinderleicht-Athletik VOR ORT“ im gesamten Verbandsgebiet unterwegs. Seit 2008 haben bei 48 Veranstaltungen bereits über 15.000 Grundschulkinder mitgemacht. Auch in diesem Jahr startet der Tourbus wieder durch und bringt zahlreiche Bewegungsstationen zum Laufen, Springen und Werfen auf die Sportplätze vor Ort.

Foto

Insgesamt acht Tour-Stopps wird es in diesem Jahr geben. Die Auftaktveranstaltung findet am Donnerstag, 11. Juni in Backnang statt. Bereits einen Tag später werden sich fast 500 Kinder im Stadion von Winnenden tummeln. Auch in Tübingen und in Winterlingen im Zollernalbkreis werden jeweils über 400 Kinder erwartet. Hinzu kommen Aktionstage in Deizisau, Bonlanden, Geislingen bei Balingen sowie in Calw-Stammheim. Somit werden über 2500 Kinder in den kommenden Wochen in den Genuss von animierenden Stationen zum Mitmachen und Ausprobieren kommen.

„Wir wollen uns in diesem Jahr noch mehr am Wettkampfsystem Kinderleichtathletik orientieren“ so Projektleiter Rene Stauß, der seit vergangenem Jahr hauptamtlich als Bildungsreferent beim WLV tätig ist. „Wir werden die Team-Biathlon-Staffel und die Weitsprungstaffel ins Programm nehmen“ erläutert Stauß sein Vorhaben. Nicht nur bei diesen Stationen sondern auch bei zahlreichen anderen steht vor allem der Team-Gedanke im Vordergrund. „Kinderleichtathletik ist Teamleichtathletik“ unterstreicht Fred Eberle –WLV Lehrwart und Unterstützer der Kinderleichtathletik seit der ersten Stunde. Eberle konstatiert „ Kinder wollen Neues entdecken und suchen die Herausforderung“. Genau das wird bei „WLV Kinderleicht-Athletik VOR ORT“ geboten. Stationen wie „Mit Stäben über Gräben“, bei der mit richtigen Stabhochsprungstäben von einer Erhöhung auf eine Matte gesprungen wird, bringen für die Kinder immer wieder neue Erlebnisse und Bewegungserfahrungen.

Foto Stab

„WLV Kinderleicht-Athletik VOR ORT“ ist nicht nur eine tolle Erfahrung für die teilnehmenden Kinder, sondern der Verband möchte auch den anwesenden Lehrern Anreize und Anregungen mitgeben, wie Leichtathletik altersgerecht in der Schule angeboten werden kann und welche Vielfalt diese Sportart bietet.

Wie in den vergangenen Jahren wird es für jedes Kind wieder ein T-Shirt und eine Urkunde geben. Auch für erfrischende Getränke ist bei jeder Veranstaltung gesorgt. „Toll, dass uns unsere WLV-Partner AOK Baden-Württemberg und alwa Mineralbrunnen GmbH wieder so tatkräftig unterstützen“ freut sich WLV-Marketingleiter Alexander Hübner.
Foto Getränke

Bekanntermaßen sind Vorbilder für Kinder sehr wichtig. Aus diesem Grund wird an jedem Aktionstag ein Top-Athlet dabei sein. Neben Deutschlands aktuell bester Hochspringerin, Marie-Laurence Jungfleisch, werden auch Stabhochspringer Leo Lohre und Kugelstoßer Markus Reichle den Kleinen etwas von Ihrem Können zeigen. Auch Organisator und Zehnkämpfer Rene Stauß ist die Vorfreude sichtlich anzumerken: „Die kleinen Vorführungen sorgen immer wieder für strahlende Kinderaugen und ab und zu ist auch ein „Das will ich auch mal irgendwann können!“ zu hören“.

 Foto

Spiel, Spaß und Action ist also wieder angesagt, wenn es heißt: „WLV Kinderleicht-Athletik VOR ORT“ kommt nach

Backnang (11. Juni)
Winnenden (12. Juni)
Tübingen (15. Juni)
Winterlingen (17. Juni)
Deizisau (18. Juni)
Bonlanden (14. Juli)
Geislingen (BL) (16. Juli)
Calw-Stammheim (17. Juli)



WLV Team-Lauf-Cup 2017

Zurück 

Unsere Partner

Top Events

Deutsche Hallenmeisterschaften 2018Leichtathletik-EM 2018

AKTUELL

WLV Bestenliste

WLV-Bestenliste

Cosa Win

CosaWin