Erdbeben in Nepal: Die Kinder brauchen ihre Hilfe

Nachdem drei Beben das Land aufs Neue erschütterten, ist die Situation der Kinder und ihrer Familien in den verwüsteten Regionen Nepals so kritisch wie nie. Bereits seit dem ersten schweren Beben in Nepal leistet das Kinderhilfswerk Plan International, Charity-Partner des Deutschen Leichtathletik-Verbandes, direkt vor Ort Nothilfe.

„Für die bereits traumatisierten Kinder bedeutet das unermessliches Leid“, so Mattias Bryneson, Länderdirektor von Plan in Nepal, der das gewaltige Nachbeben aus unmittelbarer Nähe miterlebte. Das zweite Erdbeben dieser Größenordnung verschärft die schon katastrophale Situation für die Menschen vor Ort und stellt die Gemeinden und Plans Nothilfeteams vor noch größere Probleme. Psychosoziale Betreuung und Soforthilfe sind jetzt nötiger denn je.

WLV Nikolauslehrgang 2017

Es herrscht vor allem Mangel an sauberem Trinkwasser. 3,5 Millionen Menschen benötigen Nahrungsmittelhilfe, davon 1,4 Millionen besonders dringend. Nach UN-Angaben sind 2,8 Millionen Menschen obdachlos. Die Menschen in Kathmandu strömen auf die Straßen und hoffen darauf, dass die Nachbeben endlich nachlassen. Regen verstärkt die permanente Angst vor Erdrutschen und weiteren Schäden.

Betroffen sind auch mehr als eine Million Kinder. Das erneute Beben löste große Panik bei den Jungen und Mädchen in den betroffenen Gemeinden aus. Seit dem ersten Erdbeben am 25. April befinden sich die Kinder in einem permanenten Spannungszustand aus Angst und Stress. Rund 950.000 Kinder können zurzeit nicht unterrichtet werden, weil ihre Schulen zerstört oder schwer beschädigt wurden.

Plan International, seit 1978 in Nepal tätig, hat Nothilfemaßnahmen eingeleitet und stellte tausende Zeltplanen, Nahrungsmittel, warme Kleidung, Decken, Babynahrung und Schulmaterial in den betroffenen Distrikten und entlegeneren Regionen zur Verfügung. Das Hauptaugenmerk liegt auf dem Schutz der Kinder. So hat Plan sechs Kinderschutzzonen mit psychosozialer Betreuung in den Nothilfe-Camps im Kathmandutal eingerichtet, in denen mehr als 1.000 Kinder und ihre Familien Unterstützung erhalten. In den Gebieten, in denen die Schulen zu einem Großteil zerstört wurden, errichtet Plan 200 Übergangsklassenzimmer für insgesamt 12.000 Schülerinnen und Schüler.

Helfen auch Sie mit einer Spende den Kindern und ihren Familien in Nepal. Die Soforthilfe-Maßnahmen von Plan können Sie über folgende Kontoverbindung direkt unterstützen:
Bank für Sozialwirtschaft
Kontonummer: 94 44 944
Bankleitzahl: 251 205 10
IBAN: DE 86 251 205 10 00 09 44 49 44
BIC: BF SW DE 33 HAN
Stichwort: „DLV Nepal Nothilfe“

Neuigkeiten zur Lage in Nepal finden Sie jederzeit unter www.plan.de.

Plan ist seit 2013 Charity-Partner des DLV. Gemeinsames Ziel ist es, auf die Bedürfnisse von Kindern und ihren Familien in Entwicklungsländern aufmerksam zu machen und zu helfen, ihre Lebensumstände zu verbessern. Unter dem Motto „Kinder brauchen Fans!“ unterstützen auch DLV-Athleten wie Björn Otto, Verena Sailer, Tatjana Pinto, David Storl, Sosthene Moguenara und Sabrina Mockenhaupt die Idee und haben jeweils eine Patenschaft für ein Kind aus Afrika übernommen.

Zurück 

Unsere Partner

Top Events

Deutsche Hallenmeisterschaften 2018Leichtathletik-EM 2018

AKTUELL

WLV Bestenliste

WLV-Bestenliste

Cosa Win

CosaWin