Viele Höhepunkte bei der Jubiläumsauflage des "Hifa" in Bönnigheim

Bild
 
Hanna Klein mit Bestzeit über 800 Meter und U23-EM-Norm



Zur Qualitätsmarke geworden ist das Sportfest an Himmelfahrt - kurz "Hifa" in Bönnigheim schon längst; am gestrigen Donnerstag (14. Mai) konnte es seine 30. Auflage feiern. Über 500 Teilnehmer nutzten die Startgelegenheit im Stadion beim Mineralfreibad und die Athleten bedankten sich für die guten Rahmenbedingungen mit teils hochklassigen Leistungen.

Für einen der Höhepunkte sorgte Hanna Klein von der SG Schorndorf. Vor zwei Wochen erst steigerte sie ihre 1.500-Meter-Bestzeit auf 4:12,11 Minuten, in Bönnigheim folgte der nächste persönliche Rekord über 800 Meter (2:03,58 Sekunden). Nun hat sie zwei DLV-Normen für die U23-EM in Tallinn (Estland; 16. bis 19. Juli) erfüllt.

Für einen Glanzpunkt sorgte der Sindelfinger Kugelstoßer Tobias Dahm mit 19,29 Metern. Jubel brandete auch beim Deutschen Rekord des kleinwüchsigen Nico Kappel von der TSF Welzheim auf, der auf dem Weg zu den Paralympics 11,96 Meter stieß.

Seinem Ruf als hochklassige Veranstaltung für Stabhochspringer wurde auch bei der 30. Auflage das Meeting der LG Neckar-Enz am Donnerstag wiederum gerecht. Überraschend stahl hier Hendrik Gruber den Frauen um Österreichs Leichtathletin des Jahres Kira Grünberg die Show. Während sich der Leverkusener Altmeister mit 5,40 Meter auch gegen die junge Garde durchsetzen konnte, scheiterte die Innsbruckerin an ihrer Anfangshöhe. Dasselbe Missgeschick unterlief der Lokalmatadorin und Deutschen Jugendmeisterin Tamara Schaßberger (LG Neckar-Enz).

Beim Kugelstoßen konnte man neben dem bereits erwähnten Hünen Tobias Dahm mit Tobias Hepperle (VfB Stuttgart) und Markus Reichle weitere leistungsstarke Athleten begutachten. Diese stießen die schwere Kugel auf 17,08 Meter beziehungsweise 16,18 Meter. Den Weitsprung gewann Moritz Riekert (LAV Tübingen) mit 7,27 Meter, der zuvor auch schon die 100 Meter in 10,65 Sekunden für sich entschied. Hier sprintete der EM-Fünfte Felix Franz (LG Neckar-Enz) zu 10,91 Sekunden. Bei seinem 200 Meter, den er ebenso als Testlauf absolvierte, gewann er in 21,53 Sekunden. Die 4x100 Meterstaffel der MTG Mannheim erreichte zügige 41,84 Sekunden.

Schnell unterwegs war im 100 Meter-Hürdensprint Ricarda Lobe von der MTG Mannheim in 13,61 Sekunden. Neben der Weitsprungsiegerin Anna Bühler, die bei der U20 mit außergewöhnlichen 6,14 Meter siegte, sorgten beim Nachwuchs eine Reihe von Athleten für hochkarätige Leistungen. Beispielhaft seien hier nur die Deutsche U18-Meisterin Katrin Wallmann (Unterländer LG) genannt, die bei ihrem Comeback nach Verletzungspause 12,14 Sekunden über 100 Meter lief oder Milo Skupin-Alfa (LG Offenburg), der über dieselbe Distanz die U18 in 10,64 Sekunden beherrschte.

Quelle: LG Neckar-Enz / Martin Grund

>> zu den kompletten Ergebnissen des Sportfests an Himmelfahrt in Bönnigheim


Fotoalbum

 
Zurück 

Unsere Partner

Top Events

Deutsche Hallenmeisterschaften 2018Leichtathletik-EM 2018

AKTUELL

WLV Bestenliste

WLV-Bestenliste

Cosa Win

CosaWin