Team-DM in Stuttgart

Bild
 
Rückblick: Siegerehrung beim Bundesliga-Endkampf 2013 im Stadion Festwiese in Stuttgart



Nach 2013 werden am kommenden Sonntag (17. Mai) im Stadion Festwiese in Stuttgart zum zweiten Mal Deutschlands beste Leichtathletik-Teams ermittelt. Der Austragungsmodus dieser Titelkämpfe hat sich gegenüber der Veranstaltung 2013 allerdings grundlegend geändert.

Während 2013 - damaliger Veranstaltungstitel "Bundesliga-Endkampf" - noch für jede erzielte Leistung Punkte analog der Mehrkampfwertung vergeben und Frauen- und Männerteams getrennt gewertet wurden, ist seit vergangenem Jahr nur noch die erzielte Platzierung das Maß aller Dinge. Der DM-Titel wird also analog der Europacup-Wertung vergeben und, auch dies analog zum Europa-Cup, Frauen und Männer werden als gemeinsame Mannschaft gewertet. Zusätzliche Spannung kommt durch die Joker-Regel auf (doppelte Punktzahl für das Team, das in einer Disziplin den Joker gesetzt hat) sowie die Möglichkeit der Streich-Resultate.

Die Regeln sind einfach: Pro Mannschaft kommen je ein Athlet und je eine Athletin pro Disziplin in die Wertung. Jede Mannschaft verfügt über zwei Streich- und zwei Joker-Disziplinen (d. h. je eine Streich-Disziplin männlich und je eine Streich-Disziplin weiblich; je einen Joker mit Punkte-Verdopplung männlich und je einen Joker mit Punkte-Verdopplung weiblich). Die Joker-Disziplinen sind verbindlich bis zur Technischen Besprechung von jeder Mannschaft zu benennen, als Streich-Disziplinen werden automatisch die punkt-schlechtesten Disziplinen am Ende aus der Wertung genommen.

Den diesjährigen Endkampf um die Team-DM bestreiten folgende Vereine:
- Hamburger SV
- LG Hannover
- StG Kreis Limburg Weilburg
- LG Neckar-Enz
- LA-Team Saar
- LAZ Saarbrücken
- LAV Tübingen

Die im Vorjahr siegreiche LAV Stadtwerke Tübingen setzt in Stuttgart unter anderen auf Hochspringerin Marie-Laurence Jungfleisch, 400-Meter-Hürdenläuferin Jackie Baumann und Weitspringer Fabian Heinle und Zehnkämpfer Rene Stauß. Der Hamburger SV, im Vorjahr Vize-Meister, bietet unter anderem die Weitspringer Sebastian Bayer und Nadja Käther auf, die 2014 drittplatzierte LG Hannover Siebenkämpferin Lilli Schwarzkopf sowie die Hochspringer Imke und Eike Onnen. Harald Koken.

Wettkampfbeginn ist 9:45 Uhr, die Siegerehrung ist im Anschluss an die 4x100m-Staffeln gegen 18 Uhr geplant. Der Eintritt ist frei.



>> Zu den Live Ergebnissen


WLV Nikolauslehrgang 2017
 
Zurück 

Unsere Partner

Top Events

Deutsche Hallenmeisterschaften 2018Leichtathletik-EM 2018

AKTUELL

WLV Bestenliste

WLV-Bestenliste

Cosa Win

CosaWin