Hohe Auszeichnung für Günther Henne

Bild
 
Günther Henne (Zweiter von rechts) wurde mit der Ehrennadel des Landes Baden-Württemberg ausgezeichnet



Günther Henne ist zumindest in der Sportszene der Großen Kreisstadt Calw so bekannt wie der viel zitiert bunte Hund. Vielen ist er unter anderem als Organisator des Calwer Hermann-Hesse-Laufs bekannt. Jetzt wurde er mit der Ehrennadel des Landes Baden-Württemberg ausgezeichnet.

Diese wurde ihm im Beisein des langjährigen Leichtathletik Kreisvorsitzenden Fritz Sander, dem Althengstetter Bürgermeister Clemens Götz sowie dem Calwer Oberbürgermeister Ralf Eggert überreicht.

Leichtathletik oder Windsurfen? Günther Henne ist seit Jahrzehnten in zwei Sportbereichen aktiv, die absolut nichts miteinander zu tun haben, doch sein Engagement liegt oder lag in beiden Sportarten weit über dem, was Ehrenamtliche gewöhnlich leisten können.

"Wir werden weiterhin die eine oder andere Veranstaltung ausrichten, aber die ganz großen Zeiten sind vorbei", sagt Günther Henne in seiner Eigenschaft als Vorsitzender des Windsurfclubs Nordschwarzwald, den er zusammen mit einigen wenigen Weggefährten 1984 in Stammheim gegründet hat. Keiner konnte damals ahnen, dass der Verein, dessen geografischer Mittelpunkt weit weg von irgend einem großen See, geschweige denn vom Meer entfernt ist. Dennoch, die Brüder Christian und Florian Freimüller aus Böblingen, die ihre ersten Lebensjahre in Ebhausen verbracht und ihre wassersportlichen Ambitionen auf der Nagoldtalsperre (Erzgrube) entdeckt haben, sollten – immer mit tatkräftiger Unterstützung durch WSN-Chef Günther Henne – internationale Erfolge erringen. "Unsere besten Jugendlichen waren bei Europameisterschaften und bei Weltmeisterschaften gut dabei. Das hat uns natürlich sehr stolz gemacht."

Zum Windsurfen gekommen ist Günther Henne über seinen langjährigen Arbeitgeber und dessen Betriebssportaktivitäten – genauer, über den IBM-Club. Der Calwer hat sich schnell das nötig Know how angeeignet und eine Surflehrerausbildung gemacht. Zudem ist er Kampfrichter und Schiedsrichter.

Der WSN Nordschwarzwald hat sich als Ausrichter zahlreicher Veranstaltungen in der nationalen Szene einen Namen gemacht. Dabei waren unter anderem Windsurfregatten in Holland, Bundesliga-Wettfahrten und deutsche Jugendmeisterschaften.

Sein zweites ganz große Steckenpferd ist die Leichtathletik. Günther Henne ist seit 1966 als Übungsleiter in der Leichtathletik tätig. 1974, also vor gut 40 Jahren, hat er seine C-Lizenz-Ausbildung gemacht, nur ein Jahr später war er bereits B-Trainer. Seit 1985 besitzt Günther Henne die DLV-A-Lizenz für die Bereiche Sprint und Sprung.

"Ohne ein riesiges Netzwerk in der Leichtathletik, im Laufsport und beim Windsurfen und meine Großfamilie, mein Ausschuss, hätten wir diese viele Veranstaltungen nicht gemeistert", sagt Günther Henne, der aktuell neben seinem Engagement in der Kinderleichtathletik vor Ort noch Sport- und Lehrwart im Kreis Calw und in der Leichtathletikregion Stuttgart ist.

"Leichtathletik ist ein Sport, der für Mädchen und Jungen gleichermaßen geeignet ist", so Günther Henne. Sein Engagement erstreckt sich daher auch weit über den Vereinssport oder seine Tätigkeit auf höherer Ebene hinaus. So ist er auch in den Bereich Schulsport eingebunden. "Wir haben es als Leichtathleten beispielsweise gegenüber den Fußballvereinen nicht immer einfach. Aber wir tun unser Möglichstes", sagt Günther Henne.

Wo der Schuh besonders drückt, verrät Günther Henne auch: "Wir haben eine hochmoderne Zeitmessanlage. Dazu brauchen wir allerdings auch Spezialisten, die geschult werden müssen, um dann in der Lage zu sein, dass sie dann auch mit der hochmodernen Technik umgehen können. Das kann ich nicht auch noch machen."


WLV KOngress Bewegung und Gesundheit
 
Zurück 

Unsere Partner

Top Events

Deutsche Hallenmeisterschaften 2018Leichtathletik-EM 2018

AKTUELL

WLV Bestenliste

WLV-Bestenliste

Cosa Win

CosaWin