Markus Weiß-Latzko schnellster Württemberg in Husum

Bild
 
Markus Weiß-Latzko (Sparda-Team Rechberghausen)



Bei böigem, stets aber stark wehendem Wind fanden in Husum am vergangenen Sonntag (12. April) die Deutsche Meisterschaften im Halbmarathonlauf statt. Der Tübinger Marathonspezialist Markus Weiß-Latzko (Sparda-Team Rechberghausen) erreicht bei diesen widrigen Bedingungen aus dem laufenden Marathon-Training heraus mit einem taktisch klugen Rennen als bester Baden-Württemberger das Ziel in der guten Zeit von 66:54 Minuten auf einem hervorragenden 6. Platz in einem starken Teilnehmerfeld der deutschen Langstrecken-Elite. Somit war diese Meisterschaft für den Jura-Doktoranten ein schöner Erfolg und auch ein gelungener letzter Wettkampf-Test vor seinem Start beim Hamburg Marathon am 26.04.2015.

Aus naheliegenden Gründen haben viele weitere Lauf-Asse aus dem WLV-Bereich die Reise nach Schleswig-Holstein an die Nordseeküste gescheut. So waren bei den Männern Lorenz Baum (LAV Stadtwerke Tübingen) auf Platz 17 in 1:07:55 Stunden sowie sein Vereinskamerad Christoph Dreser auf Platz 28 in 1:10:48 Stunden die einzigen weiteren WLV-Läufer unter den TOP 30. Gemeinsam mit Matthias Koch holten sich die Tübinger Läufer in der Teamwertung noch Platz 6.

Medaillen gab es für drei Seniorenläufer und zwar Silber für Matthias Koch von der LAV Stadtwerke Tübingen (1:13:51 Std.) in Klasse M50, Gold für Edmund Schlenker vom VfL Ostelsheim in der Klasse M70 (1:28:00 Std.) und ebenfalls Gold für Horst Liebing vom Lauftreff Altburg in der Klasse M80 (1:50:15 Std.)

>> zu den Ergebnissen der DM Halbmarathon in Husum




WLV Newsletter
 
Zurück 

Unsere Partner

Top Events

Deutsche Hallenmeisterschaften 2018Leichtathletik-EM 2018

AKTUELL

WLV Bestenliste

WLV-Bestenliste

Cosa Win

CosaWin