Erfolgreiche Ultraläufer bei der 100 km-DM

Bild
 
Pamela Veith vom TSV Kusterdingen holte bei der 100 km-DM die Goldmedaille (Foto: privat)



Bei den Deutschen Meisterschaften im 100 km-Straßenlauf in St. Leon-Rot gingen gleich zwei Gold-, zwei Silber- und eine Bronzemedaille ins Ländle. Michael Sommer, DLV-Teammanager der 100km-Läufer und selbst Zweitplatzierter der Männerwertung, konnte zurecht stolz auf seine Mitstreiter sein.

Den DM-Titel bei den Frauen holte sich nicht ganz unerwartet Pamela Veith. Für die 41-jährige vom TSV Kusterdingen war es der vierte 100 km-Titel bei ihrem fünften Start. Auf der 20 mal zu durchlaufenden 5 Kilometer-Runde mit Start und Ziel im Stadion des TSV Rot hatte sie nach 8:02:09 Stunden am Ende einen komfortablen Vorsprung vor Branka Hajek vom LAZ Salamander Kornwestheim-Ludwigsburg (8:23:26 Stunden).

Bei den Männern gab es dagegen einen Überraschungssieger: Carsten Stegner von der Skivereinigung Amberg holte sich bei seinem ersten 100 km-Lauf überhaupt gleich den Titel in 7:13:38 Stunden. Platz 2 und damit die Silbermedaille sicherte sich wie bereits im Vorjahr Michael Sommer vom Eichenkreuz Schwaikheim in 7:19:29 Stunden. Der Ultralauf-Routinier, der bereits 9 mal den DM-Titel über 100 Kilometer gewonnen hat, erwies sich nach kluger Renneinteilung als stärkster Läufer der vierköpfigen Verfolgergruppe.

Über die zweite württembergische Goldmedaille konnte sich das Männer-Team des EK Schwaikheim freuen. Zusammen mit Michael Sommer kamen Uli Lorenzen und Andreas Maisch auf eine Gesamtzeit von 24:16:07 Stunden und lagen damit fast zweieinhalb Stunden besser wie der Zweitplatzierte, die LG Nord Berlin. Platz 3 in der Mannschaftswertung ging ebenfalls an ein württembergisches Team: Friedemann Hecke, Johannes Vaeth und Frank Sommer liefen für den VfL Ostelsheim eine Gesamtzeit von 27:06:27 Stunden und wurden dafür mit der Bronzemedaille belohnt.

Foto

Michael Sommer (Start-Nr. 2) in der Spitzengruppe der Männer

Alle Top-Platzierungen der württembergischen Läufer:

Frauen
1. Veith, Pamela (TSV Kusterdingen) - 08:02:09 (1. Platz W40)
2. Hajek, Branka (LAZ Salamander Kornwestheim-LB) 08:23:26
22. Schramm, Kathrin (KSG Gerlingen) 12:13:11 (7. Platz W45)

Männer
2. Sommer, Michael (EK Schwaikheim) 07:19:29 (1. Platz M50)
8. Kiebler, Jürgen (TV 1846 Isny) 07:55:11 (2. Platz M40)
9. Gokeler, Achim (Triathlon-Team Staufen) 07:58:34 (3. Platz M40)
12. Lorenzen, Uli (EK Schwaikheim) 08:14:32 (3. Platz M45)
18. Hecke, Friedemann (VfL Ostelsheim) 08:36:29 (2. Platz M50)
19. Maisch, Andreas (EK Schwaikheim) 08:42:04 (5. Platz M40)
22. Langpeter, Hilmar (TV Rot am See) 08:55:53 (9. Platz M45)
26. Vaeth, Johannes (VfL Ostelsheim) 09:04:33 (1. Platz M55)
33. Sommer, Frank (VfL Ostelsheim) 09:25:24 (4. Platz M50)

>> zu den kompletten Ergebnissen der DM 100 Kilometer

WLV Team-Lauf-Cup 2017
 
Zurück 

Unsere Partner

Top Events

Deutsche Hallenmeisterschaften 2018Leichtathletik-EM 2018

AKTUELL

WLV Bestenliste

WLV-Bestenliste

Cosa Win

CosaWin