Runde zwei für die Jungkampfrichter-Initiative des DLV

Bild
 
Die Teilnehmer des Fortbildungslehrgangs für Jungkampfrichter am 21./22. März 2015 in Darmstadt (Foto: Benjamin Heller)


Aus den vor einem Jahr im Rahmen der Jungkampfrichter-Initiative des DLV stattfindenden Ausbildungsseminaren, die sich über ganz Deutschland verteilt erstreckt haben, bildete der DLV durch einen Abschluss-Test ein „Top 20-Team“.
Dieses Team traf sich nun am 21. / 22. März 2015 auf der DLV Geschäftsstelle in Darmstadt.

In dieser ersten Fortbildung standen neben dem Kennenlernen natürlich auch verschiedene Kampfrichter-Themen im Vordergrund. Da die erste Seminarrunde „regional“ an verschiedenen Orten Deutschlands stattfand, traf nun erstmals sowohl Ostsee auf Feldberg wie auch Nordrhein auf Württemberg.

Platzbau trifft Theorie

Praxisanteil im angrenzenden Stadion und Theoriephase im Seminarraum der Geschäftsstelle wechselten sich dabei ab - Langeweile und fehlende Motivation ausgeschlossen.
Auf dem Platz vertieften wir unser Wissen in den Regeln des Platzbaus und übten das Herrichten von Wettkampfanlagen. Hierbei konnten in der Gruppe Fragen diskutiert und mögliche Probleme erkannt und gelöst werden.

WLV Nikolauslehrgang 2017

In der Theoriephase standen Themen wie die Kinderleichtathletik und der Weg eines Kampfrichters und der eines Athleten beim Wettkampf auf dem Programm. Hierbei bestand die Möglichkeit, das Thema Kinderleichtathletik erneut kennenzulernen und eine Basis zu erarbeiten bzw. zu diskutieren, die für die Zukunft Bestand hat. Viele Abläufe wurden uns durch die aufgezeigten Wege am Wettkampftag deutlicher und wir bekamen einen Einblick von den „richtigen“ Großveranstaltungen.

Abgerundet wurde dieser lebendig gestaltete Theorieteil durch Fallbeispiele direkt aus der Praxis. Alle hatten dabei die Möglichkeit zur offenen und ergebnisreichen Diskussion, sodass definitiv jeder durch die Erfahrungen anderer oder die Erklärung der Referenten sein eigenes Wissen erweitern und sein sicheres Auftreten stärken konnte. Der Ausblick auf die nächsten Jahre durfte hierbei als Abschluss und Motivation natürlich nicht fehlen.

Zusammenfassend kann man sagen, dass dieses gelungene Wochenende sowohl die Regelkenntnis als auch den Zusammenhalt im Team stärkte und den Grundstein für viele neue Freundschaften legte.

An dieser Stelle auch noch einmal einen herzlichen Dank an Jens Drösel, Benjamin Heller und Jennifer Jüngling, die durch dieses Seminar führten.

Bericht: Tobias Ruoff
 
Zurück 

Unsere Partner

Top Events

Deutsche Hallenmeisterschaften 2018Leichtathletik-EM 2018

AKTUELL

WLV Bestenliste

WLV-Bestenliste

Cosa Win

CosaWin