VR-Talente auf den Spuren von Löwen und Adlern

Bild
 
MANNHEIM – Mal so richtig in den Profisport eintauchen durfte das VR-Talentiade-Team Leichtathletik von 2014 beim Team-Wochenende in Mannheim. Zusammen mit 70 Nachwuchssportler/innen der sieben Sportarten Tennis, Fußball, Ski, Turnen, Golf und Handball besuchten sie in der SAP-Arena die Rhein-Neckar-Löwen und die Mannheimer Adler, die am gleichen Wochenende ihre Punktspiele austrugen.

SAP-Arena


Zehn Leichtathletik-Kinder, die 2014 bei den VR-Talentiade-Finals in Denzlingen und Winnenden die Einzelsiege abgeräumt hatten, nahmen die Einladung der baden-württembergischen Volks- und Raiffeisenbanken an und trafen sich mit ihren Betreuern Sandra Blank und Christian Hummel zunächst einmal in der frisch renovierten Mannheimer Jugendherberge am Rheinufer. Von dort ging es mit dem Bus auf den VIP-Parkplatz der SAP-Arena, in der anschließend die Handballer der Rhein-Neckar-Löwen im Spitzenspiel die Flensburger ziemlich auseinander nahmen, ehe denen noch mit 20:23 ein erträgliches Ergebnis gelang. Im Anschluss nahmen die Kinder an der Autogrammstunde teil und bekamen zahlreiche Unterschriften der Stars auf ihre Pullover. Die lange Warterei lohnte sich, denn vor allem Nationalmannschaftskapitän Uwe Gensheimer nahm sich viel Zeit für die kleinen Fans und wurde durch zahlreiche Selfies verewigt.

Der Star naht


Abends wurden die Kinder im Pavillon der Juhe von ihren Verbandspräsidenten in feierlichem Rahmen für ihre besonderen sportlichen Leistungen geehrt. Die Ehrung moderierte Astrid Jacoby, vielen bekannt von Radio Regenbogen. Höhepunkt des Abends war der Auftritt von Fatih Sahin, einem bekannten deutschsprachigem Beatboxer, der unter anderem auch schon für VW Werbung lautstark untermalte. Nach seinem Auftritt stand der Künstler für zahlreiche Selfies zur Verfügung und hatte noch Motivationsspritzen für die jungen Talente parat. Durchziehen, wenn man von etwas überzeugt ist, lautete sein Credo. An sein Talent habe auch lange niemand geglaubt.

Paul, der Roboter


Nach einer für viele eher kurzen Nacht und dem Frühstück ging es Sonntags früh ins Technoseum. An vielen Stationen durften die Kinder naturwissenschaftliche Experimente machen, die Kinder und Betreuer oft gleichermaßen verblüfften.

Technoseum


Den Abschluss einer tollen Veranstaltung bildete der letzte DEL-Spieltag zwischen den Mannheimer Adlern und den Nürnberg Ice Tigers, bei dem die Heimmannschaft ihrer Favoritenrolle mit einem 3:1 gerecht wurde. Erneut staunten die Kinder mit über 12.000 Besuchern über Spiel und Präsentation und den Kampf an den Verpflegungsständen, der in jeder Drittelpause anstand. Große Augen bekamen die jungen Talente, als bei beiden Veranstaltungen die Fotos der Nachwuchsstars der VR-Talentiade auf dem Videowürfel in der SAP Arena gezeigt wurden.

Zeitvertreib auf dem Spielplatz


Die Kinder waren begeistert von zwei spannenden und abwechslungsreichen Tagen mit Sport der Spitzenklasse. Den Geldgebern und natürlich den verantwortlichen Mitarbeiter/innen beim Baden-Württembergischen Genossenschaftsverband gilt ein riesengroßes Dankeschön für dieses Schmankerl, das für die jungen Talente eine große Motivationsspritze für ihre eigene Karriere sein sollte.

Das Team Leichtathletik bildeten: Ljoscha Blank und Sandrine Sprengel (LG Steinlach), Marlene Förster (SV Büchenbronn), Vincent Beck (TSG Niefern), Larissa Mehanovic (SKV Eglosheim), Alisha Linde (TV Denzlingen), Luca Sarkowski (LG Filstal) sowie Enrico Grabar und Lucas Ohnleiter (Team Schramberg). Jette Meseg (SG Walldorf Astoria) fiel leider kurzfristig krank aus.

chu

WLV KOngress Bewegung und Gesundheit
 
Zurück 

Unsere Partner

Top Events

Deutsche Hallenmeisterschaften 2018Leichtathletik-EM 2018

AKTUELL

WLV Bestenliste

WLV-Bestenliste

Cosa Win

CosaWin