Mehrkämpfer ermittelten Hallenmeister in Ulm

Bild
 
Württembergischer Hallenmeister im Siebenkampf: Nils Merten von der LAV Stadtwerke Tübingen (Foto: Silke Euchner)


Für die Mehrkämpfer des WLV ging es am vergangenen Wochenende in Ulm um die Hallentitel. Von den Aktiven bis zur Jugendklasse U16 kämpften in der Messehalle 4 rund 200 Athletinnen und Athleten im Fünf- bzw. Siebenkampf um gute Leistungen und Punkte.

Bei den Männer ging der Titel im Siebenkampf trotz der verletzungsbedingten Abwesenheit von Titelverteidiger Rene Stauß nach Tübingen. Der Vorjahreszweite Nils Merten (LAV Stadtwerke Tübingen) setzte sich von der ersten Disziplin weg an die Spitze des Feldes und hatte am Ende mit 5.295 Punkten eine deutlichen Vorsprung vor dem Zweitplatzierten Stefan Henne von der LG Rems-Welland (4.896 Punkte). Merten hatte seine stärksten Ergebnisse in den Sprintdisziplinen (60 m: 7,12 Sek., 60 m Hürden: 8,22 Sek.) sowie im Kugelstoßen (14,24 m) und im Stabhochsprung (4,40 m). In der Mannschaftswertung gewann das Team der LAV Stadtwerke Tübingen (Nils Merten, Jakob Siebler und Arne Matthews) den Zweikampf mit den Mehrkämpfern der LG Leinfelden-Echterdingen mit 13.760 zu 13.625 Punkten.

WLV Newsletter

Der Kampf um den Landestitel im Fünfkampf der Frauen gestaltete sich spannender wie bei den Männern. In einem mit 15 Mehrkämpferinnen erfreulich großen Teilnehmerfeld setzte sich am Ende Rebecca Konold von der LG Staufen mit 3.578 Punkten gegen ihre Vereinskameradin Theresa Widera (3.539 Punkte) durch. Rebecca Konold hatte dabei ihre Stärken vor allem im Hochsprung (1,64 m), im Kugelstoßen (12,09 m) und über 60 m Hürden (8,91 Sek.). Auch bei den Frauen war der Sieg in der Einzelwertung der Schlüssel zum Mannschafterfolg. Zusammen mit Celine Ströhle war Rebecca Konold und Theresa Widera der Titel in der Teamwertung nicht zu nehmen. 9.830 Punkte standen am Ende für die LG Staufen zu Buche, 9.074 Punkte für das Trio des LV Pliezhausen 2012.

Foto1

Siegerehrung im Siebenkampf der Frauen (v.r.): Leonie Frank (TuS Metzingen), Rebecca Konold und Theresa Widera (beide LG Staufen), Foto: Silke Euchner

Die dünnsten Teilnehmerfelder waren in der Jugendklasse U20 am Start. Unter den 4 Siebenkämpfern der männlichen Jugend U20 setzte sich am Ende Christian Reichle von der LG Sigmaringen mit 4.584 Punkten durch. Bei der weiblichen Jugend U20 war Sophie Hamann vom TuS Metzingen eine Klasse für sich. Ihre 3.671 Punkte waren Tagesbestleistung über alle Klassen hinweg, von ihren Einzelleistungen ragten besonders die 1,72 Meter im Hochsprung heraus.

Foto2

Tagesbeste Siebenkämpferin: Sophie Hamann vom TuS Metzingen (Foto: Silke Euchner)

Deutlich größere Teilnehmerfelder konnten in der Jugendklasse U18 registriert werden. Eine starke Vorstellung bot vor allem Maximilian Vollmer aus der Mehrkampfschmiede des SSV Ulm 1846. In der heimischen Halle sammelte er starke 5.255 Punkte (u.a. 16,44 m im Kugelstoßen) und hatte damit am Ende über 600 Punkte Vorsprung vor dem Zweitplatzierten Niklas Kretschmer von der LG Steinlach (4.642 Punkte). Die LG Steinlach stellte dafür bei der männlichen Jugend U18 das stärkste Team. Zusammen mit Niklas Kretschmer kamen Tom Herter und Niklas Ebinger aus 12.157 Punkte und einem ungefährdeten Titelgewinn.

Foto3

Stark in heimischer Halle: Maximilian Vollmer (Foto: Silke Euchner)

Bei der weiblichen Jugend U18 setzte sich Kerstin Steinle von der SG Dettingen-Donau mit 3.564 Punkten durch. Platz 2 holte sich Elisa Lechleitner vom LAZ Salamander Kornwestheim-Ludwigsburg mit 3.426 Punkten. Der Titel in der Mannschaftwertung blieb in Ulm. In der heimischen Halle waren Annika Henle, Anika Nothelfer und Lina Folger mit 8.326 Punkten siegreich vor der LG Steinlach mit 8.159 Punkten.

Die weiteren Titel gingen an:

Männliche Jugend M14
Fünfkampf: Lukas Drach (WGL Schwäbisch Hall), 2.795 Punkte
Mannschaft: LG Staufen, 7.210 Punkte
Männliche Jugend M15
Siebenkampf: Niklas Meier (LG Filder), 4.147 Punkte
Mannschaftswertung: SSV Ulm 1846, 11.295 Punkte
Weibliche Jugend W14
Fünfkampf: Pauline Adler (TuS Metzingen), 2.541 Punkte
Weibliche Jugend W15
Hannah Budnik (LV Pliezhausen 2012), 2.662 Punkte
Mannschaft U16: TuS Metzingen, 7.443 Punkte


>> zu den kompletten Ergebnissen der Württembergischen Hallenmehrkampfmeisterschaften in Ulm
 
Zurück 

Unsere Partner

Top Events

Deutsche Hallenmeisterschaften 2018Leichtathletik-EM 2018

AKTUELL

WLV Bestenliste

WLV-Bestenliste

Cosa Win

CosaWin