DLV-Medienpreis für Ewald Walker

Bild
 
Ewald Walker widmete den Medienpreis posthum seiner langjährigen Kollegin und Weggefährtin Ursula Kaiser, die 2006 im Alter von nur 44 Jahren viel zu früh verstorben war


Das Präsidium des Deutschen Leichtathletik-Verbandes (DLV) hat den Medienpreis 2014 an Ewald Walker (60, Pliezhausen) vergeben. „Seit Jahrzehnten begleitet Ewald Walker die Leichtathletik-Berichterstattung.

Im Jahr 2014 hat er sich vor allem große Verdienste durch seine Publikationen und Moderation zum 100. Geburtstag der jüdischen Hochspringerin Gretel Bergmann erworben“, begründete DLV-Präsident Clemens Prokop bei der Verleihung im Rahmen der Deutschen Hallenmeisterschaften in Karlsruhe die Entscheidung. Der Preisverleihung wohnte neben Karlsruhes Oberbürgermeister Frank Mentrup auch die Karlsruher Sprintlegende Heinz Fütterer bei.

Foto

DLV-Präsident Dr. Clemens Prokop (links) zeichnet Ewald Walker mit dem Medienpreis 2014 aus

Walker hat in den vergangenen Jahren Wettkampreportagen von Welt-, Europa- und Deutschen Meisterschaften geliefert, hat sich aber auch der pädagogischen Dimension der Leichtathletik und dem Thema Doping gewidmet. Nach der Wende war er zudem als Moderator bundesweit bei rund 200 Meetings, davon allein über 65 im Osten des Landes tätig.

„Ewald Walker hat sich durch eine differenzierte Betrachtungsfähigkeit mit einer kritischen Distanz hervorgetan und steht damit in der Reihe großer Namen der Medienpreisträger“, sagte Prokop beim Festakt in Karlsruhe. Walker widmete den Medienpreis posthum seiner langjährigen Kollegin und Weggefährtin Ursula Kaiser (früher LG Kappelberg), die 2006 im Alter von nur 44 Jahren viel zu früh verstorben war, und traf damit auf sehr große Sympthie bei den Festgästen.

Wolf-Dieter Poschmann (ZDF), Dieter Adler, Gerd Rubenbauer und Jens-Jörg Rieck (alle ARD) sowie der erst kürzlich im Alter von 91 Jahren verstorbene legendäre Leichtathletik-Journalist Gustav Schwenk erhielten zuvor den Medienpreis.

Walker hat sich nicht nur bundesweit einen Namen als Leichtathletik-Journalist gemacht, er war seit 41 Jahren auch ehrenamtlich in der Leichtathletik tätig: als Pressewart, Vereinsvorsitzender sowie als Trainer und Lehrer. Beim Pliezhäuser „Läufermeeting der krummen Strecken“ war er 25 Jahre Meetingmacher und gleichzeitig für die Medienarbeit verantwortlich. Seit 1991 berichtet er über „Weltklasse in Zürich“ und war für Printmedien, Radio und im Fernsehen tätig. (dlv)


WLV Team-Lauf-Cup 2017
 
Zurück 

Unsere Partner

Top Events

Deutsche Hallenmeisterschaften 2018Leichtathletik-EM 2018

AKTUELL

WLV Bestenliste

WLV-Bestenliste

Cosa Win

CosaWin