Tolle Resonanz: 22 neue Kampfrichter ausgebildet

Bild
 
Beim Kampfrichtergrundkurs am 15. November 2014 in Gomaringen konnten Bernd Willigerode und Rose Löhler insgesamt 22 Teilnehmer und Teilnehmerinnen aus den WLV Kreisen Tübingen und Reutlingen begrüßen. 3 Teilnehmer schickte dabei die LAV Startwerke Tübingen, 2 der TuS Metzingen und je 1 Vertreter waren vom SV Unterjesingen und der LG Reutlingen-Eningen waren. Gastgeber TSV Gomaringer brachte zudem 15 Teilnehmer an den Start.

Los ging es um 9.00 Uhr mit der allgemeinen Einführung, welche Voraussetzungen ein Kampfrichter grundsätzlich benötigt, welche Grundlagen es gibt und welche Aufgaben Kampfrichter übernehmen. Ebenso wurde erläutert, was alles für einen Wettkampf benötigt wird und welche Weiterbildungen es für Kampfrichter gibt.

Als erste Disziplin wurde der „Lauf“ besprochen. Hier erfuhren die Teilnehmer zum Beispiel, wir breit eine Bahn ist, welche Gründe es für eine Disqualifikation gibt und wie man Regelverstöße richtig anzeigt. Zudem wurden der Hindernis- und Hürdenlauf besprochen, was zu beachten ist und wie die Hürde und das Hindernis richtig überquert wird.

Im zweiten Teil wurden die „Allgemeinen Technischen Regeln“ besprochen, so u.a. die Zeitregel und wie Wettkampfanlagen vorbereitet werden. Im dritten Block wurde der „Wurf“ (Hammer-, Diskus-u. Speerwurf und Kugelstoß) näher beleuchtet und es wurde auf die disziplinspezifischen Regeln eingegangen. Danach befassten sich die Lehrgangsteilnehmer mit „Weit- Drei-, Hoch- und Stabhochsprung“, u.a. ging es um die Protokollierung und –Auswertung, sowie die Fehlversuchsregel.

Im letzten Teil wurde das sehr wichtige Thema „Sicherheit“ besprochen. Der Leitzahl des Tages lautetet: "Niemand darf zu Schaden kommen!". Einbezogen in die Sicherheitsanweisungen sind grundsätzlich Athleten, Zuschauer und auch die Kampfrichter selber. Wichtig waren dazu die Fragestellungen „ was muss ich beachten, dass niemand zu Schaden kommt?“ und „wie schütze ich mich selbst, wie können wir die Zuschauer und Athleten schützen?“ Nachdem auch Bilder von Unfällen auf Sportplatz gezeigt wurden, konnten alle unisono dem Satz zustimmen: „ Sicherheit soll niemals selbstverständlich werden!“

Das Referententeam wünscht allen neu ausgebildeten Kampfrichter/innen viele interessante Einsätze. Ein Danke schön geht an den Förderverein Leichtathletik Gomaringen, insbesondere an Kirsten Gaiser-Dölker, für die tolle Organisation und die Verköstigung im Gomaringer Schloss.

Bericht: Rose Löhler
Bild: Leichtathletik Gomaringen


WLV Nikolauslehrgang 2017
 
Zurück 

Unsere Partner

Top Events

Deutsche Hallenmeisterschaften 2018Leichtathletik-EM 2018

AKTUELL

WLV Bestenliste

WLV-Bestenliste

Cosa Win

CosaWin