Gelungener Abschluss von Kinderleicht-Athletik VOR ORT 2014 mit über 400 Kindern in Weissach im Tal

Bild
 
Beim fünften und damit letzten Tour-Stopp von Kinderleicht-Athletik VOR ORT 2014 in Weissach im Tal kamen mehr als 400 Kinder aus mehreren Schulen im Stadion des Bildungszentrums Weissach zusammen.

Nach Grußworten des WLV Ehrenpräsidenten, Karl-Heinrich Lebherz, der Schulleitung, des Bürgermeisters und des 1. Vorsitzenden der LG Weissacher Tal, Timo Kühnert, wurde die Veranstaltung durch ein Aufwärmprogramm eingeleitet. Zu flotter Musik brachte Projektleiter Rene Stauß die Kinder in Fahrt, sodass sie es anschließend kaum erwarten konnten, loszulegen.

Da 21 Schulklassen an der Veranstaltung teilnahmen, wurde jede der sieben Stationen dreifach aufgebaut. Somit konnten alle Schülerinnen und Schüler gleichzeitig und ohne große Wartezeiten die Stationen ausprobieren. Bei allen sieben Stationen wurden neue methodische Spiel- und Übungsinhalte, aber auch Wettbewerbsformen, die angelehnt sind an die bekannten Disziplinen der klassischen Leichtathletik, den Kindern vermittelt. Neben dem Sprint aus verschiedenen Startpositionen, gab es Stationen zur Heranführung an den Stabhochsprung sowie auch teambildende Stationen, wie die "Auf- und Abbau-Staffel".

Foto


Projektleiter und Zehnkämpfer Rene Stauß koordinierte in gewohnter Manier die 21 Riegen über das Mikrofon und ließ es sich in einer der kurzen Verschnaufpausen nicht nehmen, eine kleine Wurf-Vorführung zu machen. Unter lautem Anfeuern flog der Heuler quer über den Sportplatz bis auf die gegenüberliegende Bahn.

Dem stand auch die zweite WLV-Projektleiterin und Top-Athletin Marie-Laurence Jungfleisch in nichts nach. Sie sorgte für viele überwältigte Aufschreie, als sie ihr Können beim Weitsprung zum Besten gab. Über 5m weit sprang sie in Turnschuhen und hatte dabei immer noch ein Lächeln im Gesicht. "Mir bereitet es viel Freude, so viele strahlende Kinder zu sehen und sie für die Leichtathletik zu begeistern" sagte Jungfleisch nach der Veranstaltung, während sie zahlreiche Autogramme auf die grünen T-Shirts von WLV-Sponsor AOK verteilte.

Foto


Angespornt von den Darbietungen der Top-Athleten absolvierten alle 427 Kinder die sieben Stationen in knapp drei Stunden. Unter großem Einsatz der örtlichen Helfer war auch für die nötige Erfrischung gesorgt. Zweimal wurden über 400 Becher mit Getränken von alwa gefüllt und frisches Obst wurde mundgerecht serviert. Bei so viel Einsatz war den Helfern ein großer Beifall und viel Lob von allen Kindern gesichert.

Das traditionelle Gruppenfoto wurde diesmal aus luftiger Höhe geschossen und zeigt eindrucksvoll wie viele Kinder der dritten bis fünften Klasse bei strahlendem Sonnenschein aktiv waren. "Ich bin positiv überrascht, dass wir doch so gute Wetterbedingungen hatten, damit wir die größte Veranstaltung der diesjährigen Tour reibungslos durchführen konnten" so Projektleiter Rene Stauß

Bild


Bedingt durch Terminprobleme wurde die geplante Veranstaltung in Herbrechtingen kurzfristig abgesagt, sodass die Veranstaltung in Weissach im Tal den Abschluss der diesjährigen Veranstaltungsserie bildete. Die Bewerbungsfrist für Kinderleicht-Athletik VOR ORT wird rechtzeitig auf der WLV-Homepage und im Verbandsorgan "WLV vor Ort" bekannt gegeben. "Bereits jetzt freue ich mich auf eine Fortsetzung von Kinderleicht-Athletik VOR ORT im Jahr 2015 und hoffe auf zahlreiche Bewerber" sagte Stauß als er die letzten Wurfgeräte in den Tour-Bus packte und die Türen schloss.

>> zum Fotoalbum


WLV Newsletter
 
Zurück 

Unsere Partner

Top Events

Deutsche Hallenmeisterschaften 2018Leichtathletik-EM 2018

AKTUELL

WLV Bestenliste

WLV-Bestenliste

Cosa Win

CosaWin