VR-Talentiade in Calw-Stammheim

Bild
 
Am letzten Freitag vor den Pfingstferien trafen sich rund 170 Viertklässler im Stammheimer Stadion zur Leichtathletik-Sichtung im Rahmen der VR-Talentiade. Dabei waren drei Klassen aus Heumaden, je zwei Klassen aus Althengstett und Stammheim sowie die Freie Evangelische Schule Nordschwarzwald.

Betreut wurden die Klassen von Schüler/innen der 8. Klasse der Werkrealschule Calw-Heumaden. Diese Schüler/innen waren auch als Riegenführer, für den Start, die Zeitnahme sowie beim Messen im Weitsprung und beim Heulerwurf erfolgreich im Einsatz. Für die Gesamtorganisation und das Wettkampfbüro war der WSN Calw zuständig.

Nach einem gemeinsamen Aufwärmen bei hochsommerlichen Temperaturen gingen 8 Riegen an den Start. 50m Hindernislauf, Weitsprung und Heulerballwurf wurden von allen Schüler/innen absolviert. Den Wettkampfhöhepunkt bildete dann zum Abschluss eine gemischte Pendelstaffel pro Klasse mit 6 Teilnehmern.

Das beste Ergebnis der Jungs des Jahrgangs 2003 erzielte im Dreikampf Nico Schanz (Althengstett) mit15,45 Punkten. Auf die nächsten Plätze kamen Mehmet Ali Sahin (Heumaden) mit 18,37 Punkten und Dominik Shala (Stammheim) mit 20,86 Punkten. Beim Jahrgang 2004 siegte Joey Knobel (FESN) mit 17,84 Punkten vor Niklas Gurka und Paul Johann Schröder (Althengstett) mit 18,28 bzw. 18,54 Punkten.

Bei den Mädchen Jahrgang 2003 war Gwendolin Stümpfig (Heumaden) mit 22,10 Punkten siegreich vor den beiden Stammheimerinnen Patrice Papoulidis (22,20 Punkte) und Mara Pliske (25,41 Punkte). Beim Jahrgang 2004 gab es folgende Reihenfolge: Svenja Ebbeskotte (Althengstett) 24,16 Punkte, Leonie Rübsam (Heumaden) 24,32 Punkte und Derya Yurtmann (Stammheim) 25,66 Punkte.

Bei den Pendelstaffeln war die Heumadener Klasse 4c mit 51,40 Sekunden vor derKlasse 4a aus Althengstett in 51,45 Sekunden siegreich. Manuel Keppler (FESN) mit 8,0 Sekunden und Nele Röben (Althengstett) 8,12 Sekunden waren die Schnellsten über die 50m Hindernisstrecke.

Nach 2 Stunden Wettkampf waren die Wettbewerbe abgeschlossen und Hans Peter Marterer, Filialdirektor der Vereinigten Volksbank AG sowie der Stammheimer Ortsvorsteher Patrick Sekinger konnten allen Schülern ihre Urkunde und einen kleinen Preis überreichen. Danach wurden die Schüler in die Pfingstferien entlassen. Am 12. Juli werden dann in Winnenden die besten Mannschaften aus Württemberg beim Finale der VR-Talentiade an den Start gehen. Die beiden Calwer Mannschaften freuen sich schon auf diesen Termin.

>> weitere Bilder der Veranstaltung


WLV Team-Lauf-Cup 2017
 
Zurück 

Unsere Partner

Top Events

Deutsche Hallenmeisterschaften 2018Leichtathletik-EM 2018

AKTUELL

WLV Bestenliste

WLV-Bestenliste

Cosa Win

CosaWin