Tübingen gewinnt die Premiere der Team-DM

Bild
 
Die strahlenden Sieger der Team-DM (Foto: Iris Hensel)


Die Leichtathleten der LAV Stadtwerke Tübingen gewannen am Samstag in Braunschweig die Premiere der Team-DM deutlich mit 322 Punkten vor dem Hamburger SV (230 Pkt) und der LG Hannover (198,50 Pkt).

Dabei kam zum ersten Mal anstelle der bislang herangezogenen „1000-Punkte-Wertung“ die Wertung nach dem Pokal-Modus zum tragen; auch die gemeinsame Wertung von Frauen und Männern stellt ein Novum in der Geschichte der Mannschaftsmeisterschaft dar.

Im Aufgebot der Tübinger waren fast alle Top-Athleten zu finden, die sich - zum Teil gleich mehrfach und auch in ungewohnten Disziplinen - in den Dienst der Mannschaft stellten. So ging Arne Gabius sowohl über 1500 Meter als auch über 5.000 Meter ins Rennen und distanzierte dabei seine Gegner jeweils deutlich. Marie-Laurence Jungfleisch stand schon nach übersprungenen 1,75 Meter als Siegerin fest und konnte danach den Wettkampf mit der Maximalpunktzahl für die LAV beenden. Weitspringerin Lisa Steinkamp holte nicht nur den Sieg in ihrer Spezialdisziplin mit 6,29 Meter sondern überraschte auch noch als Dritte im Speerwurf mit 40,02 Meter.

Weitere Einzelsiege und damit die maximal möglichen 13 Punkte holten für die Tübinger Simon Bräuchle im Dreisprung mit 14,50 Meter, Nils Merten im Kugelstoßen mit 15,01 Meter, Moritz Riekert im Dreisprung mit 7,27 Meter sowie die 4x100 Meter-Staffel mit Moritz Riekert, Tobias Fluck, Hannes Noller und Marius Broening in 41,28 Sekunden. In den Frauenwettbewerben standen mit Marie-Sophie Hindermann im Stabhochsprung (4,00 Meter), Jackie Baumann über 400 Meter Hürden (58,42 Sekunden), Katja Pfaff im Hammerwurf (36,74 Meter) sowie Isabelle Grosskopff über 3.000 Meter (10:34,59 Minuten) Tübingerinnen auf Platz 1.

Auf Platz 4 der Gesamtwertung landete mit der LG Neckar-Enz ein weiteres WLV-Team mit 188,5 Punkten in der vorderen Hälfte der Gesamtwertung. Für die LG Neckar-Enz holten Felix Franz über 400 Meter Hürden in 52,11 Sekunden, Felix Hepperle im Stabhochsprung mit 4,80 Meter, Daniela Ferenz über 800 Meter in 2:11,03 Minuten und Nicole Ferenz über 400 Meter in 56,67 Sekunden die Disziplinsiege. Für das Team der LG Filder blieb mit 140 Punkten der 10. Platz. Den einzigen Disziplinsieg sicherte sich Michael Nager über 100 Meter in 11,05 Sekunden.

Das Endergebnis der Deutschen Team-Meisterschaften 2014:
1. LAV Stadtwerke Tübingen (322 P.)
2. Hamburger SV (230 P.)
3. LG Hannover (198.5 P.)
4. LG Neckar-Enz (188.5 P.)
5. LA Team Saar (173 P.)
6. LAZ Saarbrücken (166 P.)
7. StG Düsseldorf-Ratingen-Willich (163 P.)
8. SV Werder Bremen (153,5 P.)
9. StG Niederneisen-Bad Ems (145.5 P.)
10. LG Filder (140 P.)

>> zu den kompletten Ergebnissen der Team-DM


WLV Team-Lauf-Cup 2017
 
Zurück 

Unsere Partner

Top Events

Deutsche Hallenmeisterschaften 2018Leichtathletik-EM 2018

AKTUELL

WLV Bestenliste

WLV-Bestenliste

Cosa Win

CosaWin