Gute Ergebnisse der Werfer in Halle

Die Halleschen Werfertage sind das Werfer-Event schlechthin. Die Organisatoren konnten mit 545 Athleten aus 29 Nationen einen neuen Teilnehmerrekord verbuchen. Und auch die Zuschauerkulisse im Sportzentrum Brandberge war rekordverdächtig. Die Fans standen dicht gedrängt an den einzelnen Anlagen und feuerten die Leichtathletik-Stars frenetisch an.

Auch für die teilnehmenden WLV-Athleten war Halle eine Reise wert. So konnte sich im Kugelstoßen der Frauen Lena Urbaniak von der LG Filstal hinter Vizeweltmeisterin Christina Schwanitz und Josephine Terlecke auf Rang 3 mit guten 17,37 Meter platzieren. Bester Deutscher im Kugelstoßwettbewerb der Männer war Tobias Dahm vom VfL Sindelfingen. Er belegte mit 18,52 Metern Platz 6.

In den Jugend-Wettbewerben überzeugten Alina Kenzel vom VfL Waiblingen als Vierte im Kugelstoßen der U20 mit 14,96 Metern und Katharina Mähring von der Unterländer LG im Hammerwurf der U20 als Sechste mit 52,79 Metern. Bei der Männlichen Jugend U20 verfehlte Simon Bayer (VfL Sindelfingen) als Vierter des Kugelstoßwettbewerbs mit 17,99 nur ganz knapp die 18 Meter-Marke. David Hirschmann vom SSV Ulm 1846 wurde mit 17,70 Metern Sechster dieses Wettbewerbs. Als Siebter konnte sich Stefan Voitl vom SV Dischingen im Hammerwurfwettbewerb der U20 mit 61,18 Metern platzieren

>> zu den Ergebnissen der Halleschen Werfertage


WLV Team-Lauf-Cup 2017

Zurück 

Unsere Partner

Top Events

Deutsche Hallenmeisterschaften 2018Leichtathletik-EM 2018

AKTUELL

WLV Bestenliste

WLV-Bestenliste

Cosa Win

CosaWin