Tolle VR-Talentiade-Sichtungen

Nachdem Schwäbisch Hall, Blaustein und Albershausen den Auftakt gemacht hatten ging die erste Phase der VR-Talentiade-Sichtungen vor Ostern mit tollen Veranstaltungen in Bietigheim und Mössingen zu Ende. Weitere elf Sichtungen werden bis zu den Pfingstferien noch ausgetragen, ehe die Ausrichter mit ihren größten Talenten am 12. Juli in Winnenden das WLV-Finale bestreiten werden.

Allein 150 Viertklässler aus 6 Grundschulen waren in der Mössinger Steinlachhalle zugange. „Zunächst durften die Verantwortlichen der Banken und Kommunen, darunter die Oberbürgermeister aus Mössingen und Bodelshausen, durch das lange Spalier der Kinder einlaufen.

Spalier


Dann ging es gemeinsam zu Sache. Mit Schlangen und Schnecken laufen sowie fetziger Zumba kamen alle richtig in Schwung. Die Jackets der VIPs blieben in der Ecke liegen. Für die Schülerinnen und Schüler begann anschließend der Vierkampf aus den Grundelementen der Leichtathletik. Laufen im Sprint durch die Lichtschranken und über Hürden, Sprung in die Weichbodenmatte und Stoßen mit dem Medizinball standen auf dem Programm. Im Wettkampfbüro ratterten die Computer und Drucker beim Eingeben und Auswerten aller Daten. Nach einer Pendelstaffel der Schulklassen als Zwischenwettbewerb konnten bereits die Urkunden, Pokale und Preise überreicht werden.“

Sieger Steinlach


Ein tolles Konzept hat über die Jahre die LG Neckar-Enz entwickelt. Hier bestritten über 130 Kinder aus acht Schulen einen Sechskampf, bestehend aus 20 m fliegendem Sprint, 20-Meter-Hindernisprint, Cross-Hopp, Einbeinsprüngen links und rechts, Schock- und Zielwürfen, der von allen Teilnehmern mit Bravour gemeistert wurde. „Den Abschluss bilden traditionell die Pendelstaffeln. Da wird es richtig laut, da kommt Stimmung auf, wenn Eltern, Lehrer und Klassenkammeraden IHRER Schulstaffel lautstark zum Sieg verhelfen wollen.
In der Pause, nach dem Wettkampf und vor der Siegerehrung boten auch dieses Jahr wieder die Kader- und Nachwuchsathleten der LG Neckar-Enz verschiedene Mitmachstationen an. Gerne nahmen die Kinder dieses Angebot an. So konnten sie unsere Leistungsträger hautnah erleben, ihnen Fragen stellen, die bereitwillig beantwortet wurden und sie konnten ganz nebenbei erleben, wie es in einem Schülertraining bei der LG Neckar-Enz normalerweise zugeht.

Crosshop


Freudig blickten die Kinder der Siegerehrung entgegen, die dieses Jahr von Oberbürgermeister Jürgen Kessing, Herrn Hohmann, Filialleiter der Volksbankfiliale Stadtmitte Bietigheim und erfolgreichen Kaderathleten der LG Neckar-Enz durchgeführt wurde.“
Nur zwei von vielen erfolgreichen Beispielen, wo über die VR-Talentiade jährlich in den Grundschulen Werbung für die Leichtathletik gemacht wird. Da lässt es sich verschmerzen, wenn das eine oder andere Talent eigentlich schon erkannt ist oder sich nicht aus seiner angestammten Sportart „wegholen“ lässt. Viele begeisterte Gesichter sind schon ein Wert für sich. Und wer nicht für sich wirbt, stirbt. Wenn am 12. Juli dann die besten 150 Kinder aus allen Sichtungen in Winnenden zum Landesfinale zusammenkommen, wird man wieder sehen können, wie lebendig unsere Sportart sein kann.

Berichte und Bilder



Weitere Termine:

Eb/ chu


WLV KOngress Bewegung und Gesundheit

Zurück 

Unsere Partner

Top Events

Deutsche Hallenmeisterschaften 2018Leichtathletik-EM 2018

AKTUELL

WLV Bestenliste

WLV-Bestenliste

Cosa Win

CosaWin