Stefan Stahl gewinnt die Crosslaufserie Oberschwaben

Bild
 
Stefan Stahl, TSG Ehingen, gewinnt das Finale der Crosslaufserie Oberschwaben vor Konstantin Häcker, TSV Reute Runners und Daniel Schneider Mengens Triathleten. Mitfavorit um den Gesamtsieg Daniel Unger, SSV Ulm wird hinter Alexander Härdtner, TSG Ehingen nur Fünfter. Bei den Frauen entschied den Zweikampf erneut Corinna Nuber, SG Niederwangen gegen Nadine Groesch LG Welfen. Dritte wurde Laura Lienhart, Sportfreunde powerd by OPUS.

Während kurz vor dem Start zum Hauptlauf ein böiger Schneeschauer durchzog, war es beim Rennen schon wieder sonnig und warm. Es wurde jedenfalls ein schnelles Rennen über die vier Runden im Vogter Wald, zu schnell für Daniel Unger, wie er später sagte. Stefan Stahl hatte von Beginn das Rennen dominiert und seinen Vorsprung von 50 Metern auf Konstantin Häcker nach der ersten Runde immer mehr ausgebaut, sodass er mit 21 Sekunden Vorsprung gewann. Weitere 16 Sekunden dahinter lief der U 20 Jugendliche Daniel Schneider auf den dritten Platz. Unger verlor auf der knapp 7,5 km langen Strecke 47 Sekunden auf den Sieger.

Mit dem Streichergebnis von Vogt ergaben seine Platzierungen in Birkenhard, Blitzenreute und Bad Waldsee einen 3. Platz in der Gesamtwertung. Seine zweiten Plätze hinter Stahl in Birkenhard und Vogt sicherten Häcker auch den 2. Platz gesamt. Dank einem Schichtwechsel kam der Polizist rechtzeitig nach der Arbeit zum Start und lief ausgeschlafen. Stefan Stahl holt nach zwei Jahren erneut den Gesamtsieg in Vogt, die Strecke scheint ihm zu liegen. Sein nächstes Ziel sind die Deutsche Meisterschaft im Halbmarathon in Freiburg Anfang April. Corinna Nuber war bis in die vierte Runde zusammen mit Nadine Grösch, ehe sie sich in einem Anstieg die entscheidenden vier Sekunden absetzen konnte.

WLV Team-Lauf-Cup 2017

Bester LG Welfen Läufer wurde Michael Kurray auf dem elften Platz, sein Streichergebnis. Damit hatte er auch sein Ziel Alexander Härdtner zu schlagen verfehlt und wurde hinter ihm Fünfter der Gesamtwertung. Zusammen mit Matthias Heer und Lukas Steier wurde die LG Welfen zweite der Mannschaftswertung hinter dem SSV Ulm und vor der TSG Ehingen. Bei den Frauen gewann die LG Welfen mit Nadine Groesch, Monica Carl und Brigitte Hoffmann vor den TSV Reute Runners.

Im auch zahlenmäßig starken Lauf der jüngsten Schüler über 800 m ließ Julia Stützenberger MTG Wangen in 3:04 erneut alle Buben hinter sich. Max Baur, TSV Erbach kam ihr in 3:11 noch am nächsten. Die 10-jährige Julia weiß nicht so genau wie lange sie schon läuft, vielleicht 3 Jahre schon und nimmt selbst ein besondere Ehrung ihrer Leistung unaufgeregt zur Kenntnis. Bei den Mädchen unter 10 wurde die einheimische Leni Baur, SC Vogt nur von Livia Kern SC Vöhringen geschlagen
Jamo Jung SSV Ulm vor Leon Höchst LT Biberach und Moritz Ruchti, LG Welfen hieß die Reihenfolge in Vogt wie in der Gesamtwertung bei den älteren Schülern.

Bei den Schülerinnen sicherte sich Pauline Früh DAV Ravensburg mit einem Sieg in Vogt den 2. Platz hinter der uneinholbaren Gesamtsiegerin Thea Sauer SSV Ulm und vor Nina Buda, LT Mittelbiberach.

Im Jugendlauf über cirka 4800 m waren Konrad Fabian in 12.12 Minuten und Katrin Reischmann VfB LC Friedrichshafen in 13:56 die Schnellsten. Überlegen sicherten sich beide auch die Gesamtwertung vor Niklas Martin, DAV Ravensburg und Maximilian Reihn, LG Welfen sowie Verena Konrad SSV Ulm und Kim Borstell, LG Oberschwaben

Alle Ergebnisse unter www.crosslaufserie-oberschwaben.de

gm
 
Zurück 

Unsere Partner

Top Events

Deutsche Hallenmeisterschaften 2018Leichtathletik-EM 2018

AKTUELL

WLV Bestenliste

WLV-Bestenliste

Cosa Win

CosaWin