U16-Vergleichskampf: Gelingt dem WLV erneut der Sieg?

WAIBLINGEN – Das wird sicher wieder eine spannende und hochklassige Geschichte: Beim traditionellen U16-Vergleichskampf will die WLV-Mannschaft ihren Sieg vom Vorjahr in Ergoldsbach wiederholen. In einem rasanten Schlussspurt gelang es dort den Gastgeber Bayern noch um vier Punkte zu distanzieren, der sich im Jahr zuvor mit einem halben Punkt Vorsprung durchgesetzt hatte. Aber auch die hessische Auswahl, zuletzt 2006 Sieger des Vergleiches, ist immer zu beachten, zumal sie mit Eileen Demes, Jan Näser und Sharin Oziegbe gleich drei deutsche Meister in den Blockwettkämpfen in ihren Reihen hat.
Zum Who is Who der süddeutschen Talente bei diesem Vergleichskampf trägt aber auch der Gastgeber Württemberg bei: Hochspringerin Sabrina Gehrung (LG Filder) hat in diesem Jahr schon 1,80 m überquert und ist amtierende deutsche Meisterin der U18. Im Stabhochsprung stellt der WLV mit Tamara Schaßberger (LG Neckar-Enz), Nicole Butz und Samantha Lauter (beide WGL Schwäbisch Hall) gleich drei der besten fünf deutschen 14-jährigen mit Besthöhen von 3,51 bis 3,70 m. Mit Manuel Eitel (TSV Baltmannsweiler) und Lisa Maihöfer (LG Staufen) sind zwei deutsche Vizemeister gleich mehrfach zu sehen. Hoffnung auf den Gesamtsieg machen aber auch die weiteren sieben süddeutschen Meister in der AK15 in ihren Spezialdisziplinen. Eine davon trägt sonst das Trikot des Gastgebers VfL Waiblingen, der diesen Vergleichskampf im Rahmen seines 150-jährigen Vereinsjubiläums ausrichtet: Die 15-jährige Alina Kenzel ist im Kugelstoßen mit 15,95 m in diesem Jahr die Nummer eins in Deutschland und konnte sich schon bei der U18-DM eine Bronzemedaille sichern. Kenzel wird im heimischen VfL-Stadion auch noch im Diskuswerfen zu sehen sein. Spannend wird auch zu sehen sein, wie sich das zweite Talent aus dem Rems-Murr-Kreis in diesem illustren Feld schlagen wird: Sprinter Kevin Wahl (LG Kernen) rannte bei den württembergischen Schülermeisterschaften Ende Juli in seinem erst vierten Rennen mit 11,24 Sekunden schon in die Top Ten des DLV über 100 m und trifft jetzt auf noch stärkere Konkurrenz.
Der Vergleichskampf im VfL-Stadion beginnt am Samstag um 10 Uhr mit dem Einmarsch und wird bis etwa 16 Uhr dauern.
chu

WLV KOngress Bewegung und Gesundheit

Zurück 

Unsere Partner

Top Events

Deutsche Hallenmeisterschaften 2018Leichtathletik-EM 2018

AKTUELL

WLV Bestenliste

WLV-Bestenliste

Cosa Win

CosaWin