Stimmungsvolles Landesfinale "Jugend trainiert für Olympia" im Bodenseestadion

Bild
 
Lothar Kiesel, Landesbeauftragter JtfO, gratuliert den siegreichen Mädchen des BZN Reutlingen


Rund 17000 Schülerinnen und Schüler haben im Schuljahr 211/12 in 1550 Teams am Schulsportwettbewerb Jugend trainiert für Olympia in der Leichtathletik teilgenommen.

Damit waren rund 200 Teams weniger am Start als im Vorjahr. „Es wird immer schwieriger in den Schulen neue Betreuer und Kreisbeauftragte zu finden“, begründet Landesbeauftragte Lothar Kiesel die leicht rückläufige Tendenz.

WLV Nikolauslehrgang 2017

„Die Begeisterung bei den Teams und ihren Lehrern sei jedoch unvermindert hoch, hat Kiesel jetzt beim Landesfinale im Konstanzer Bodenseestadion festgestellt. 64 Teams kämpften um den Landessieg. Am Ende durfte die vier Sieger in den Wettkampfklassen zwei und drei über die Fahrt nach Berlin zum Bundesfinale im September freuen.

Wie groß die Begeisterung im tollen Bodenseestadion war belegt die Tatsache, dass manche Temas unmittelbar nach dem Wettkampf zur Abkühlung in den Bodensee eingetaucht sind. So beispielsweise die Mädchen des Gymnasiums im Bildungszentrum Nord Reutlingen, die nach ihrem Sieg im WK auf der Heimfahrt skandierten „Berlin, Berlin, wir wollen nach Berlin“.

Wie hoch die Motivation der Teilnehmer bei „Jugend trainiert für Olympia“ noch immer ist, beweist die Tatsache, dass Lea Fundel (BZN Gymnasium/TuS Metzingen) mit 1.60 Meter im Hochsprung und 5,24 Meter im Weitsprung an die Spitze der WLV-Bestenliste gesprungen ist. Und dass der Schulsportwettbewerb noch immer ein Talentbecken ist bewies beispielsweise Louisa Teufel vom BZN Reutlingen, die als Fußballerin in ihrem ersten 800m-Lauf mit 2,33,50 Minuten die drittbeste Zeit der Klasse W13 im WLV erzielte.

(ewa)

Die Sieger von Konstanz 2012:

Jungen Wettkampf I:
1. ZABERGÄU GYMNASIUM BRACKENHEIM 8065 (S)
Jungen Wettkampf II:
OTTO-HAHN-GYMNASIUM KARLSRUHE 8716 P. (KA)
Jungen Wettkampf III:
WILHELM-HAHN- GYMNASIUM WEINHEIM 7926 P. (KA)
Jungen Wettkampf IV:
LUDWIG-FRANK-GYMNASIUM MANNHEIM 5787 P. (KA)
Mädchen Wettkampf I:
OTTO-HAHN-GYMNASIUM LUDWIGSBURG 7025 P. (S)
Mädchen Wettkampf II:
HEBEL-GYMNASIUM SCHWETZINGEN 7695 P. (KA)
Mädchen Wettkampf III:
OTTO-HAHN-GYMNASIUM KARLSRUHE 7595 P. (KA)
Mädchen Wettkampf IV:
BILDUNGSZENTRUM-NORD-GYMNASIUM REUTLINGEN 5829 P. (TÜ)

Bemerkenswert: Fünf Landessieger kommen aus Baden, drei aus Württemberg.
 
Zurück 

Unsere Partner

Top Events

Deutsche Hallenmeisterschaften 2018Leichtathletik-EM 2018

AKTUELL

WLV Bestenliste

WLV-Bestenliste

Cosa Win

CosaWin