Tobias Unger siegt in Bönnigheim

Bild
 
Sprintfinale beim Sportfest in Bönnigheim: Tobias Unger, Marius Broening und Alex Schaf (von links)


Sonnenschein sorgte im Bönnigheimer Stadion beim Sportfest an Himmelfahrt am gestrigen Donnerstag (17. Mai) zwar für gute Stimmung unter den mehr als 500 Teilnehmerinnen und Teilnehmern; ein teilweise böiger Wind verhinderte jedoch im Sprint die ganz schnellen Zeiten und sorgte für schwierige Bedingungen im Stabhochsprung.

So gestaltete sich der Saisonauftakt für die Sprinttrainingsgruppe von Micky Corucle nicht ganz so wie erhofft. Den Sieg über 100 Meter nahm dann bei 1,8 Meter pro Sekunde Gegenwind Tobias Unger (VfB Stuttgart) in 10,67 Sekunden mit nach Hause. Hinter ihm kam Marius Broening (LAV Stadtwerke Tübingen) als Zweiter auf 10,75 Sekunden, Alex Schaf (VfB Stuttgart) belegte in 10,85 Sekunden Platz 3 (Vorlauf 10,66 Sekunden) und John-Henry Tate (ebenfalls VfB Stuttgart) in 11,05 Sekunden (Vorlauf 10,94 Sekunden) Platz 4.

Für die schnellste Sprintzeit bei den Frauen sorgte Eva Baur vom VfL Sindelfingen als 100 Meter-Siegerin in 12,12 Sekunden. Die Plätze hinter ihr belegten in jeweils 12,41 Sekunden Jessica Schmutz von der LG Region Karlsruhe sowie Franziska Dobler vom VfB Stuttgart. Die 200 Meter waren eine Angelegenheit für Anja Wackershauser vom VfB Stuttgart. Sie lag in 24,76 Sekunden vor 100 Meter-Siegerin Eva Baur (24,93 Sekunden).

Foto
Sprintentscheidung der Frauen (von links): Eva Baur, Franziska Dobler, Jessica Schmutz

Michael Frauen vom TSV Bayer 04 Leverkusen setzte sich im Stabhochsprungwettbewerb der Männer durch. Er meisterte ebenso wie der Zweitplatzierte Daniel Clemens vom LAZ Zweibrücken 5,40 Meter. Der deutsche Hallenrekordhalter Danny Ecker scheiterte dreimal an seiner Anfangshöhe von 5,20 Meter. So ging Rang 3 an Florian Gaul vom VfL Sindelfingen mit 5,20 Meter, Rang 4 an Leo Lohre (TSV Bayer 04 Leverkusen) mit 5,10 Meter und Rang 5 an Lokalmatador Felix Hepperle (LG Neckar-Enz) mit genau 5 Metern.

Den Wettbewerb der Frauen entschied Annika Roloff vom MTV 49 Holzminden mit 4,20 Meter für sich. Die Plätze dahinter gingen an die Schweizerin Anna Katharina Schmid (ST Bern) mit 4,10 Meter und Joana Kraft (TUS Metzingen) mit 4,00 Meter. Im Jugendwettbewerb meisterten sowohl Marian Reichert (LAZ Salamander Kornwestheim-Ludwigsburg) sowie Torben Laidig (WGL Schwäbisch Hall) genau 5 Meter.

Für weitere herausragende Leistungen beiden Männern sorgten Artur Hoppe (VfL Sindelfingen) als Sieger im Kugelstoßen mit 19,29 Metern vor seinem Vereinskameraden Tobias Dahm (18,88 Meter), Michael Salzer (VfL Sindelfingen) als Sieger des Diskuswerfen mit 58,05 Meter vor David Strobel (LG Leinfelden-Echterdingen) mit 56,88 Meter und Timothy Kipkorir Limo aus Kenia über 800 Meter in 1:48,46 Minuten

Über 110 Meter Hürden gab es einen packenden Zweikampf zwischen Jonas Christen (TSG Niefern) und Andreas Dengler (VfL Sindelfingen), den Christen in 14,25 zu 14,26 Sekunden für sich entscheiden konnte. Im Hochsprung zeigte Rene Stauß (VfL Sindelfingen) mit 2,12 Meter sein Können, den Weitsprung gewann Martin Münkle von der LG Filstal mit 7,33 Meter vor Max Kottmann (SV Stuttgarter Kickers) mit 7,29 Meter und Peter Esenwein (LAZ Salamander Kornwestheim-Ludwigsburg) setzte sich im Speerwurf mit 69,35 Meter gegen seinen Schützling Patrick Hess von der LG Staufen (67,13 Meter) durch.

Für die herausragenden Leistungen in der Jugendklasse U20 sorgten Felix Franz von der LG Neckar-Enz, der bei seinem ersten Start über 400 Meter Hürden mit 51,78 Sekunden gleich die Norm für die Junioren-WM in Barcelona (10.-15. Juli) unterbot, Markus Reichle (VfL Sindelfingen) mit 17,13 Meter im Kugelstoßen sowie Patrick Genssle (LG Leinfelden-Echterdingen) mit 49,05 Meter im Diskuswurf. In der Klasse U18 überzeugte Sebastian Neumann (VfL Sindelfingen) mit 22,49 Sekunden über 200 Meter, Yannick Spissinger vom Rastatter TV mit 14,68 Sekunden über 110 Meter Hürden und Tobias Seel von der LG Neckar-Enz mit 60,83 Meter im Speerwurf. In der Klasse U16 konnte sich Philipp Corucle vom VfL Kirchheim/Teck mit seiner Siegerzeit von 11,48 Sekunden über 100 Meter gut in Szene setzen.

Bei den Frauen gingen die 400 Meter an Daniela Ferenz von der LG Neckar-Enz in 55,17 Sekunden. Über 800 Meter gab es durch Nicole Ferenz (2:17,09 Minuten) und Gina Daubenfeld (2:18,20 Minuten) einen Doppelsieg für Gastgeber LG Neckar-Enz. Julia Hämmerle von der LG Limes-Rems war in 4:37,73 Minuten schnellste 1500 Meter-Läuferin und Elena Burkhard von der LG Badenova Nordschwarzwald sorgte über 3000 Meter mit ihrer Zeit von 9:46,71 Minuten für einen der zahlreichen Stadionrekorde. Sabrina Lindenmayer (VfL Sindelfingen) war bei den Frauen in 14,23 Sekunden schnellste Hürdensprinterin während Lea Wayss von der WGL Schwäbisch Hall über 100 Meter Hürden der U18 in 14,43 Sekunden erfolgreich war. Ida Mayer vom TSV Bisingen zeigte als Siegerin des Weitsprungs der Jugend U20 ihr Können. In den Wurfdisziplinen überzeugten Christiane Ruess im Diskuswurf der Frauen mit 42,15 Meter, Stefanie Nusser im Sperwurf der Frauen mit 44,13 Meter und Nicole Gölz (TV Reisen) im Sperwurf der Jugend U20 mit 42,15 Meter.

Die kompletten Ergebnisse des Sportfests an Himmelfahrt in Bönnigheim finden Sie [HIER]


WLV KOngress Bewegung und Gesundheit
 
Zurück 

Unsere Partner

Top Events

Deutsche Hallenmeisterschaften 2018Leichtathletik-EM 2018

AKTUELL

WLV Bestenliste

WLV-Bestenliste

Cosa Win

CosaWin