Württemberger Mittel- und Langstreckler überzeugten bei den letzten Deutschen Meisterschaften des Jahres

Darmstadt war Austragungsort der letzten Deutschen Meisterschaften des Jahres 2005. Auf der Darmstädter Lichtwiese auf dem Areal der TU Darmstadt kämpften fast 2.000 Teilnehmerinnen und Teilnehmer um die Titel im Crosslauf. Gemeinsam mit den 4.000 Zuschauern machten sie den „Deutschen Cross-Tag“ zu einem Event mit Topqualität.
Nach den Schneefällen zwei Tage zuvor war die Strecke überwiegend schneebedeckt und weichte im Verlauf der Veranstaltung zusehends auf, somit echte Cross-Bedingungen bei strahlendem Sonnenschein. Für die Starter des WLV war Darmstadt ein gutes Pflaster. Allein 4 Titel gingen im Aktiven und Jugendbereich nach Württemberg.

Auf der Mittelstrecke der Männer über 4.000 m setzte sich Dominik Burkhardt von der LG Neckar-Enz nach 10:56 Min. durch. Der frühere Darmstädter, der durch eine ganze Reihe von Starts auf der Lichtwiese mit großen Hoffnungen in das Rennen gegangen war, revanchierte sich damit für die knappe Vorjahres-Niederlage gegen den Titelverteidiger Jonas Stifel von der LG Nord Berlin, der diesmal Zweiter wurde.

Auf Platz 6 kam mit Martin Allgeyer vom VfL Sindelfingen ein weiterer Württemberger in der Spitzengruppe ins Ziel. Die LG Badenova Nordschwarzwald sicherte sich in der Mannschaftswertung mit Christian Lenk, Thorsten Banzhaf und Tobias Giering Platz 4.

Auf der Langstrecke der Männer über 9.200 Meter konnten sich 3 Läufer des LAV ASICS Tübingen in der Spitzengruppe behaupten. Sebastian Hallmann holte sich Platz 3 in 26:18 Minuten, Arne Gabius Platz 5 in 26:22 Minuten und Filmon Ghirmai Platz 10 in 27:07 Minuten. Damit war den Tübingern der Mannschaftstitel nicht zu nehmen. Mit der Platzziffer 18 lag man ganz klar vor den Teams des LC asics Rehlingen und dem LAZ Leipzig.

In der Mannschaftswertung der Junioren gab es eine weitere Top-Platzierung für die Läufer der LG Badenova Nordschwarzwald. Markus Gierung, Christian Deuschle und Johannes Esslingen holten sich mit guten Einzelleistungen Platz 3 in Mannschaftswertung.

Stärkste Württembergerin auf der 5.300 Meter-Strecke der Frauen war Stephanie Maier von der LG Leinfelden-Echterdingen, die nach 17:13 Minuten als Sechste ins Ziel kam. Platz 3 in der Mannschaftswertung der Juniorinnen sicherten sich die Läuferinnen Corinna Nuber, Manuela Molz und Kristina Schadt für die TSG 1845 Heilbronn.

Als Sieger eines ausgesprochen spannenden Rennens über 5.300 Meter holte Christian Glatting von der LSG Aalen nach 15:15 Minuten einen weiteren Titel für den WLV. Im Ziel hatte er 3 Sekunden Vorsprung vor dem Berliner Falko Zauber. Platz 5 ging hier an Christian Stanger von der LG Leinfelden-Echterdingen (15:28 Min.), Platz 6 an Rico Loy von der LG Badenova Nordschwarzwald (15:34 Min.)

Das gute Abschneiden des Württembergischen Nachwuchses vervollständigten Bastian Franz, Philipp Pflieger und Florian Beslmeisl vom VfL Sindelfingen, die sich mit den Plätzen 12, 13 und 20 den Deutschen Jugendmeistertitel in der Mannschaftswertung holten.

Für die beste Platzierung bei der weiblichen Jugend sorgte Michaela Gruber (SV Horgenzell) als Dritte auf der 4000m-Strecke der weiblichen Jugend B.

In den großen Feldern der Seniorenklassen gab es drei Platzierungen für WLV-Athleten auf den Medaillenrängen: Werner Bauknecht vom LAV ASICS Tübingen holte sich Platz 2 in der Klasse M50 nach 21:20 Minuten und Walter Bittmann von der LG Esslingen siegte in der Klasse M75 von Heinz Zipp von der LG Neckar-Enz.

Große Starterfelder charakterisierten das Interesse des jüngsten Nachwuchses am Crosslaufen. Bei den 14- und 15jährigen kämpften im Rahmen des DLV Talente-Cross die Auswahlmannschaften aus 16 Landesverbänden um den Sieg.
Die Mannschaften der ARGE BaWü konnte sich dabei jeweils im Vorderfeld platzieren:
W15 - 2. ARGE BaWü (Ferenz, Schuler, Mees)
W14 - 3. ARGE BaWü (Beerlage, Westheide, Lindemann)
M15 - 4. ARGE BaWü (Schöttle, Schramm, Korn)
M14 - 4. ARGE BaWü (Franz, Färber, Schütz)

Die kompletten Ergebnisse der Deutschen Cross-Meisterschaften finden Sie hier.

Zurück 

Unsere Partner

Top Events

Deutsche Hallenmeisterschaften 2018Leichtathletik-EM 2018

AKTUELL

WLV Bestenliste

WLV-Bestenliste

Cosa Win

CosaWin