Einsatz von "Babyjoggern" bei Straßen- und Volksläufen

Zulassung von Teilnehmern mit "Babyjogger" bei Straßenläufen

Die Straßenlaufsaison beginnt bald wieder, und ich möchte erneut darauf hinweisen, dass alle Veranstalter und Ausrichter von Straßenlaufveranstaltungen darauf zu achten haben, dass Teilnehmer mit "Babyjogger" nicht zu den Wettbewerben zugelassen werden dürfen.

Entsprechende Anfragen sind im Vorfeld abschlägig zu bescheiden. Die Kampfrichter und Ordnungskräfte haben darauf zu achten, dass keine Babyjogger während eines Wettbewerbs mitgeführt werden. Soweit dies möglich ist, haben sie entsprechende Läufer/-innen an der Fortsetzung des Laufes zu hindern. Die internationalen Wettkampfbestimmungen (IWB) lassen insoweit keine Ausnahme zu. Auch widerspricht das Mitführen von Babyjoggern dem freien Laufen, wie es die Wettkampfbestimmungen vorsehen. Insbesondere aber auch die Gefährdung der anderen Teilnehmer, die von dem Mitführen von Babyjoggern ausgeht, zwingt zu einem entsprechenden Verbot.
Dieser Hinweis ist kein Alleingang des DLV. So hat sich bereits im letzten Jahr die Internationale Regelkommission, der die nationalen Verbände von Deutschland, Luxemburg, Österreich, Schweiz und Tschechien angehören, auf dieses Verbot einvernehmlich verständigt.

Volker Wollschläger, Vorsitzender des BA Wettkampforganisation
3.3.2005

Babyjogger - Volkslauf: JA, Straßenlauf: NEIN

Um Irritationen zu vermeiden, stellen wir folgendes klar:
Das Mitführen von Babyjoggern bei Straßenlaufveranstaltungen ist nach wie vor untersagt (ausführliche Begründung siehe LA, Nr. 10, 5.3.02). Hingegen ist das Mitführen von Babyjoggern bei reinen Volkslaufveranstaltungen (Genehmigungsverfahren dieser Veranstaltungen erfolgt durch die jeweiligen Landes-Volkslaufwarte) weiterhin möglich und erlaubt.
Zu beachten ist dabei die Empfehlung der Landes-LV-Volkslaufwarte, wonach Kinder, die in den Babyjoggern transportiert werden, keine Startnummer erhalten und nicht als Teilnehmer des Volkslaufes gelten. Bei kombinierten Laufveranstaltungen (Volkslauf u n d Straßenlauf, die gleichzeitig auf der selben Strecke durchgeführt werden) gelten die Regelungen für den Straßenlauf.

D. Massin, Vizepräsident Wettkampf-, Breiten- und Freizeitsport
V. Wollschläger, Vorsitzender des BA Wettkampforganisation
3.3.2005

Zurück 

Unsere Partner

Top Events

Deutsche Hallenmeisterschaften 2018Leichtathletik-EM 2018

AKTUELL

WLV Bestenliste

WLV-Bestenliste

Cosa Win

CosaWin