Kajsa Bergqvist und Tomás Janku siegen in Eberstadt

Tomás Janku heißt der strahlende Eberstadt-Sieger 2006. Sechs Sprünge reichten dem Vizeeuropameister von Göteborg, um mit 2,30 m vor dem höhengleichen Tora Harris aus den USA zu triumphieren.

Nicht wie erhofft verlief der Abend für den Olympiasieger von Athen, Stefan Holm. Der Bronzemedaillengewinner der Europameisterschaften 2006 scheiterte nach fehlerfreien Versuchen bis 2,24 drei mal an der Höhe von 2,27m.

Kajsa Bergqvist zum Zweiten

Der Topfavoritin aus Schweden gelang es als einziger Athletin die Höhe von 1,98m zu überspringen. Mit dieser Höhe konnte sie zum zweiten Mal nach 2003 in Eberstadt triumphieren. Zwei Starts, zwei Siege so lautet nun ihre makellose Eberstadt-Bilanz. Sie siegte vor der amtierenden Olympiasiegerin Yelena Slesarenko aus Russland, die im ersten Verusch 1,95m übersprang, jedoch danach drei Mal an 1,98m scheiterte.

Erfreulich aus württembergischer Sicht, dass Rene Stauss von der LG Sigmaringen im U23-Wettbewerb den 2. Platz mit neuer persönlicher Bestmarke von 2,16 Meter hinter dem höhengleichen Mainzer Matthias Franta belegen konnte.

Die kompletten Ergebnisse und Berichte des Eberstadter Hochsprung-Meetings finden Sie [HIER].

Zurück 

Unsere Partner

Top Events

Deutsche Hallenmeisterschaften 2018Leichtathletik-EM 2018

AKTUELL

WLV Bestenliste

WLV-Bestenliste

Cosa Win

CosaWin