Wariner, Obikwelu und die Schwedenstars kommen nach Stuttgart

Startzusagen der Superstars: Nach den Europameisterschaften in Göteborg dürfen sich die Fans beim Weltfinale der Leichtathletik am 9. und 10. September 2006 in Stuttgart auf zahlreiche „Knaller“ freuen. So zum Beispiel auf die beiden schwedischen Hochsprung-Stars Kajsa Bergqvist und Stefan Holm.

„Auch der Doppel-Europameister über 100 m und 200 m, Francis Obikwelu aus Portugal, wird im Gottlieb-Daimler-Stadion an den Start gehen“, kann Andreas Kroll, der Geschäftsführer der in.Stuttgart Veranstaltungsgesellschaft, stolz verkünden. Und ein absoluter „Hochkaräter“ hat bereits seine Hotelbuchung abgegeben: Jeremy Wariner (USA), Olympiasieger und Weltmeister über 400 m, der sogar noch seinen Coach, 400-m-Legende Michael Johnson, mit in die Landeshauptstadt bringt.

Logo

Außerdem können die Leichtathletik-Zuschauer davon ausgehen, dass drei der vier deutschen Europameister in Stuttgart sein werden. Lediglich die Sensations-Siegerin im Marathon, Ulrike Maisch, fehlt, weil beim Weltfinale die klassische Strecke nicht gelaufen wird. Steffi Nerius, die Goldmedaillengewinnerin im Speerwerfen, dürfte als aktuelle Fünfte der Rangliste der „World Athletics Tour“ direkt qualifiziert sein. Kugelstoß-Europameister Ralf Bartels und 10.000-m-Europameister Jan Fitschen hoffen auf eine Wildcard, sollte es mit der „Quali“ bei den noch ausstehenden sechs Meetings nicht mehr klappen. Da jedoch beim Weltfinale die 10.000 m nicht auf dem Programm stehen, soll der Überraschungssieger von Göteborg die 5.000 m laufen.

Die Mannheimerin Kirsten Bolm, EM-Zweite über 100 m Hürden, ist momentan Neunte der Rangliste „und will unbedingt bei uns laufen“, wie in.Stuttgart-Projektleiter Rolf Schneider von ihr persönlich in Göteborg erfuhr. Auch auf die Diskus-Silbermedaillengewinnerin Franka Dietzsch (Fünfte der Liste) dürfen sich die Fans freuen: „Wenn ich mich qualifiziere, werfe ich, wenn nicht, hoffe ich auf eine Wildcard!“

Eintrittskarten für das Weltfinale der Leichtathletik kosten zwischen zehn und 30 Euro (Tages-Ticket) beziehungsweise zwischen 15 und 50 Euro (Zwei-Tages-Ticket). Schüler, Studenten, Behinderte, Auszubildende sowie Zivil- und Wehrdienstleistende erhalten 50 Prozent Ermäßi-gung. Business Seats mit Hospitality- und Parkberechtigung kosten 140 Euro (ein Tag) und 220 Euro (zwei Tage). Alle Karten sind über den EASY TICKET SERVICE (Telefon 07 11 – 2 55 55 55, www.easyticket.de) sowie bei allen bekannten Vorverkaufsstellen und an den Stadionkassen erhältlich. Sie gelten als Kombiticket und berechtigen ab drei Stunden vor Veranstaltungsbeginn bis Betriebsschluss für die Fahrt mit den VVS-Verkehrsmitteln (2. Klasse) zum Gottlieb-Daimler-Stadion und für die Rückfahrt.

Zurück 

Unsere Partner

Top Events

Deutsche Hallenmeisterschaften 2018Leichtathletik-EM 2018

AKTUELL

WLV Bestenliste

WLV-Bestenliste

Cosa Win

CosaWin