Länderkampfsiege für Sarah Cornelsen und Nico Weiler

Das U18-Team des DLV trat am Samstag zu einem Länderkampf gegen die starke polnische Mannschaft in Zittau an. Vom DLV waren insgesamt 7 Württemberger für diesen Vergleichskampf nominiert worden; alle rechtfertigten diese Nominierung mit guten Platzierungen und Ergebnisse und am Ende gab es sowohl bei der weiblichen als auch bei der männlichen Jugend einen deutlichen Sieg für die deutsche Mannschaft.

Einzelsiege konnten Sarah Cornelsen und Nico Weiler (beide vom TuS Metzingen) bei ihrem ersten Start im DLV-Trikot verbuchen. Nico Weiler war bester Stabhochspringer mit 4,80 Meter und Sarah Cornelsen gewann die 1500 Meter-Hindernis-Distanz in 5:04,34 Minuten. Ein toller Erfolg also für die beiden Länderkampfneulinge.

Zweite Plätze sicherten sich Patrick Oehler (TSV Dagersheim) über 800 Meter in 1:53,89 Minuten und Richard Ringer (VfB LC Friedrichshafen) über 3.000 Meter in 8:30,64 Minuten bei der männlichen Jugend B sowie Christine Kupprion (LAZ Salamander Kornwestheim/Ludwigsburg) über 400 Meter Hürden in 63,91 Sekunden, Samira Burkhardt (SC Ilsfeld) im Kugelstoßen mit 13,90 Metern und Gabi Wolfahrt (Unterländer LG) im Hammerwerfen mit 47,64 Metern bei der weiblichen Jugend B.

Der Endstand des Länderkampfes:

männliche Jugend:
1. Deutschland 111 Punkte
2. Polen 101 Punkte

weibliche Jugend
1. Deutschland 12 6Punkte
2. Polen 88 Punkte

[HIER] finden Sie die kompletten Ergebnisse des Länderkampfs

Zurück 

Unsere Partner

Top Events

Deutsche Hallenmeisterschaften 2018Leichtathletik-EM 2018

AKTUELL

WLV Bestenliste

WLV-Bestenliste

Cosa Win

CosaWin