Deutsche Leichtathletik-Meisterschaften Ulm

Zwei tolle Leichtathletiktage im Ulmer Donaustadion sind vorüber. Leider hat es für die Athletinnen und Athleten des WLV nicht zu einem Titelgewinn gereicht. Zu viele Anwärter auf einen Meisterschaftssieg waren verletzt, wie zum Beispiel Tobias Unger.

So gesehen kann man mit den 6 Medaillenplätzen ganz zufrieden sein. Die kompletten Ergebnisse aus Ulm finden Sie [HIER].

Für die WLV-Medaillen sorgten:
Stephanie Lichtl (LAZT Salamander Kornwestheim/Ludwigsburg) - 3. Platz über 100 Meter Hürden in 13,34 Sekunden
Meike Rosenauer (LG Rems-Murtr) - 2. Platz über 3.000 Meter Hindernis in 10:16,56 Minuten
Marius Broening (LAV ASICS Tübingen) - 2. Platz 100 Meter in 10,46 Sekunden
Peter Esenwein (LAZ Salamander Kornwestheim/Ludwigsburg) - 2. Platz im Speerwurf mit 82,78 Meter
Arne Gabius (LAV ASICS Tübingen) - 3. Platz über 5.000 Meter in 13:58,07 Minuten
Jan Schneider (VfL Sindelfingen) - 3. Platz über 400 Meter Hürden in 50,85 Sekunden

Weitere Impressionen und Stimmen von der DM in Ulm finden Sie auf www.leichtathletik.de

Zurück 

Unsere Partner

Top Events

Deutsche Hallenmeisterschaften 2018Leichtathletik-EM 2018

AKTUELL

WLV Bestenliste

WLV-Bestenliste

Cosa Win

CosaWin