Weltmeister Frankie Fredericks in Stuttgart

Als Botschafter des Internationalen Leichtathletik-Verbandes IAAF für das Weltfinale der Leichtathletik am 9./10 September diesen Jahres kam am vergangenen Freitag Frankie Fredericks, Sieger über 200 Meter bei der Leichtathletik-WM 1993, nach Stuttgart.

Foto1
Warben für das Weltfinale der Leichtathletik in Stuttgart: Sprintweltmeister Frankie Fredericks und Stabhochspringer Fabian Schulze

"Es ist ein schönes Gefühl, wieder zurückzukommen", sagte Frankie Fredericks, der im damaligen Neckarstadion und heutigen Gottlieb-Daimler-Stadion seinen größten sportlichen Triumph feierte.

Zwischen 13 und 18 Uhr stand der Marktplatz ganz im Zeichen der Leichtathletik und gab einen Vorgeschmack auf das Weltfinale der Leichtathletik. Fredericks unterstützte zunächst den Leichtathletik-Aktionstag des Württembergischen Leichtathletik-Verbandes. In der Action Area auf dem Marktplatz ging es darum, in den drei Disziplinen Lauf (20 Meter fliegend), Sprung (Standweitsprung) und Wurf (Medizinballstoßen) neue leichtathletische Talente zu ermitteln.

Foto3
Zeigte den Kids auf dem Marktplatz, was er immer noch drauf hat: Frankie Fredericks beim Sprint über 20 Meter

Später nahm der Sprint-Weltmeister noch an einem Promi-Fußball-Spiel zwischen der Mannschaft „Weltfinale der Leichtathletik“ und dem Team der „Stuttgart All Stars“ teil. Mit dabei waren neben Frankie Fredericks auch Stabhochspringer Fabian Schulze und Turn-Olympiasieger von 1992 Valerie Belenki. 10:9 stand es am Ende für das Team Leichtathletik und selbstverständlich hatte Frankie Fredericks maßgeblichen Anteil am Erfolg. Denn wenn Fredericks etwas macht, macht er es richtig - und mit vollem Einsatz.

Foto2
Mit vollem Einsatz auch auf dem Soccerfeld

Fotos: Markus Bechert

Mehr zu Frankie Fredericks Besuch in Stuttgart können Sie im nächsten WLV vor Ort lesen.

Zurück 

Unsere Partner

Top Events

Deutsche Hallenmeisterschaften 2018Leichtathletik-EM 2018

AKTUELL

WLV Bestenliste

WLV-Bestenliste

Cosa Win

CosaWin