Baden-Württ. Meisterschaften in Sulz am Neckar: 2 tolle Leichtathletik-Tage

Mit den Baden-Württembergischen Meisterschaften liegen 2 stimmungsvolle Leichtathletiktage hinter uns. Das Albeckstadion in Sulz am Neckar hat spannende Wettkämpfe und tolle Leistungen in einem hervorragenden Umfeld gesehen. Die Athletinnen und Athleten waren sich einig: Die Meisterschaften 2006 in Sulz am Neckar waren Spitze.

200 Meter-Saisonauftakt für Tobias Unger in 21,01 Sekunden
200 Meter-Saisonauftakt für Tobias Unger in 21,01 Sekunden

Der 2. Tag brachte weitere herausragende Leistungen. So gab Tobias Unger (LAZ Salamander) sein Saisondebüt über 200 Meter und gewann natürlich seine Spezialstrecke überlegen bei kräftigem Gegenwind in 21,01 Sekunden. Die 400 Meter gingen an Steffen Sattelmaier vom VfL Sindelfingen in 47,88 Sekunden, die 800 Meter an Christian Atz von der LAV ASICS Tübingen in 1:50,70 Minuten und die 1500 Meter an Rico Loy von der LG Badenova Nordschwarzwald in 3:55,24 Sekunden. Der frischgebackene 8000 Punkte –Zehnkämpfer Arthur Abele ließ sich die 110 Meter Hürden in 14,26 Sekunden nicht nehmen.

Steffen Sattelmaier, Baden-Württ. Meister über 400 Meter und über 4x400 Meter
Steffen Sattelmaier, Baden-Württ. Meister über 400 Meter und über 4x400 Meter

Der Titel im Hochsprung der Männer ging an Martin Güther vom TV Wehr mit übersprungenen 2,16 Metern und Stefan Köpf von der LG Staufen war mit 7,36 Metern bester Weitspringer des Tages. Im Hammerwurf zeigte Dirk Rösiger von der LG Staufen die besten Würfe; sein weitester Versuch landete bei 55,31 Metern. Stefan Wenk vom VfL Sindelfingen war im Speerwurf eine Klasse für sich und siegte mit einem Wurf auf 76,83 Metern.







Der Weitsprung-Titelträger Stefan Köpf (LG Staufen) landete bei 7,36 Metern
Der Weitsprung-Titelträger Stefan Köpf (LG Staufen) landete bei 7,36 Metern


Wie immer heiß umkämpft waren die Staffelentscheidungen. Über 4x100 Meter ging der Titel fast schon traditionell an die LAZ Salamander in 41,44 Sekunden. Der VfL Sindelfingen konnte sich dagegen über 4x400 Meter in 3:16,62 Minuten durchsetzen.

Bei den Frauen holte sich Johanna Kedzierski (MTG Mannheim) nach den 100 Metern am Samstag heute auch den Titel über 200 Meter in 24,24 Sekunden. Auch Anja Reinhardt von der LG Weinstadt kam zu einem Doppelsieg. Nachdem sie schon am Samstag über 1500 Meter nicht zu schlagen war, konnte sie heute auch die 800 Meter auf der Zielgeraden für sich entscheiden. Ihre Zeit: 2:14,95 Minuten. Den Hürdensprint der Frauen gewann Stephanie Lichtl (LAZ Salamander) in überzeugenden 13,64 Sekunden.

Anja Reinhardt (LG Weinstadt) - Doppelmeisterin über 800 und 1500 Meter
Anja Reinhardt (LG Weinstadt) - Doppelmeisterin über 800 und 1500 Meter

Beste Hochspringerin war Annabelle Scherer von der LG Hohenfels mit 1,78 Metern. Im Stabhochsprung war Anna Schultze von der LG Filstal nicht zu schlagen. Sie überquerte 4,25 Meter, neue Saisonbestleistung für sie. Melanie Motzenbäcker (MTG Mannheim) glänzte mit 61,76 Meter im Hammerwurf und Christine Lichtl (LG Neckar-Erms) war mit 45,36 Meter beste Speerwerferin.

Bei der männlichen Jugend A ragten unter anderem die 22,17 Sekunden von Manuel Ilg vom TSV Hüttlingen über 200 Meter heraus. Christian Bauch (LG Urbach-Plüderhausen) wurde neuer Titelträger über 1500 Meter in 4:14,52 Minuten und Quentin Seigel von der LG Offenburg war schnellster Hürdensprinter in 14,30 Sekunden. Doppelmeister im Weit- und Dreisprung wurde Matthias Uhrig vom TSV Freudenstadt: 7,06 Meter und 15,23 Meter waren seine Marken an diesem Tag. Im Hammerwurf unterstrich Alexander Ziegler vom SV Thurn und Taxis Dischingen seine derzeit glänzende Verfassung mit einem Wurf auf 71,39 Meter.

Über 200 Meter der weiblichen Jugend A konnte sich Ann-Kathrin Fischer vom VfL Kirchheim/Teck in 25,40 Sekunden durchsetzen. Einen weiteren Doppelsieg konnte Daniela Ferenz (LG Neckar-Enz) einfahren. Nach den 400 Meter Hürden war sie heute auch über 800 Meter in 2:16,71 Minuten nicht zu schlagen. Stefanie Saumweber heißt die neue Titelträgerin über 100 Meter Hürden der weiblichen Jugend A in 14,71 Sekunden.
Gabi Wolfarth von der Unterländer LG war beste Hammerwerferin mit 47,03 Meter, der Speerwurf ging an Isabelle Janz von der LG Ortenau Nord mit einem Wurf auf 46,94 Metern.

[HIER] finden Sie die kompletten Ergebnisse der Baden-Württ. Meisterschaften 2006 in Sulz am Neckar.

Zurück 

Unsere Partner

Top Events

Deutsche Hallenmeisterschaften 2018Leichtathletik-EM 2018

AKTUELL

WLV Bestenliste

WLV-Bestenliste

Cosa Win

CosaWin