Baden-Württembergische Meisterschaften in Sulz am Neckar: Ergebnisse des 1. Tages online

Der 1. Tag der Baden-Württembergischen Meisterschaften der Aktiven und A-Jugend stand ganz im Zeichen des Nachwuchses. Bis auf den böigen Gegenwind bei den Sprintstrecken herrschte bestes Leichtathletikwetter im Albeckstadion in Sulz am Neckar. Insbesondere die Jugendlichen dankten mit zum Teil tollen Leistungen.

Stephan Stoll (VfB Stuttgart) glänzte über 400 Meter Hürden
Stephan Stoll (VfB Stuttgart) glänzte über 400 Meter Hürden

So lief zum Beispiel Stephan Stoll (VfB Stuttgart) die 400 Meter Hürden in glänzenden 51,70 Sekunden, mit denen er sich den Titel über diese Distanz vor Hannes Scharpf (VfB LC Friedrichshafen) mit ebenfalls ausgezeichneten 52,31 Sekunden holte. Schneller als die beiden lief diese Distanz in diesem Jahr in Deutschland noch kein anderer Jugendlicher.



Immer höher hinaus: Rene Stauss (LG Sigmaringen)
Immer höher hinaus: Rene Stauss (LG Sigmaringen)

Im Hochsprung steigerte Rene Stauss von der LG Sigmaringen seine persönliche Bestleistung auf 2,15 Meter. Auch dies bedeutet zur Zeit Rang 1 in der DLV-Jugendbestenliste und den überlegen Sieg in Sulz am Neckar.


Im Kugelstoßen der männlichen Jugend A ging der Titel an Tobias Hepperle vom VfB Stuttgart; er konnte sich auf 19,05 Meter steigern. Diese Leistung bedeutet nicht nur eine Steigerung seines eigenen WLV-Rekords, sondern bringt ihn auch der Nominierung für die Junioren-WM in Peking im August diesen Jahres ein gutes Stück näher. Auch Tobias Dahm vom VfL Ostelsheim erzielte als Vizemeister mit 17,92 Meter noch eine glänzende Weite.
Die besten Nachwuchs-Kugelstoßer auf dem Sieger-Treppchen
Die besten Nachwuchs-Kugelstoßer auf dem Sieger-Treppchen

Bei der weiblichen Jugend A ragte die Leistung von Jennifer Klein von der LG Brental heraus. Sie überquerte im Hochsprung 1,82 Meter und scheiterte erst an der persönlichen Bestmarke von 1,85 Metern.


Bei den Männern holte sich Tobias Broening (LAV ASICS Tübingen) standesgemäß den Titel über 100 Meter. Der deutsche Jahresbeste siegte bei kräftigem Gegenwind in Abwesenheit von Tobias Unger, der sich auf die 200 Meter konzentriert, in 10,66 Sekunden. Platz 2 ging an Stefan Köpf von der LG Staufen in 10,86 Sekunden.
Landesmeister über 100 Meter: Marius Broening, LAV ASICS Tübingen
Landesmeister über 100 Meter: Marius Broening, LAV ASICS Tübingen

Der Titel über 5.000 Meter ging an Peter Kotz von der TSG Ehingen in 14:21,33 Minuten. Die 400 Meter Hürden lies sich Jan Schneider vom VfL Sindelfingen in 51,65 Sekunden nicht nehmen und Fabian Voizard (LG Offenburg) war bester Dreispringer mit einer besten Weite von 15,14 Metern.

Sven-Eric Hahn vom VfL Sindelfingen war der überragende Kugelstoßer. Mit einer Weite von 19,16 Metern stellte er seine persönliche Bestmarke exakt ein und siegte vor Marco Schmidt vom LC 80 Pforzheim (17,50 Meter). Im Diskuswurf belegte der Sindelfinger Platz 2 mit 52,24 Metern hinter Sascha Hördt von der TSG Weinheim mit 55,46 Metern.

Schnellste Sprinterin bei den Frauen war die Mannheimerin Johanna Kedzierski in 11,88 Sekunden. Auch ihre Vereinskameradin Anne Möllinger blieb in 11,93 Sekunden als Zweite noch unter der 12-Sekunden-Marke.

Über 1500 Meter konnte sich Anja Reinhardt von der LG Weinstadt auf der letzten Runde noch deutlich von ihren Konkurrentinnen absetzen und in 4:28,48 Minuten vor Meike Rosenauer von der LG Rems-Murr siegen. Die 5000 Meter holte sich Stephanie Maier von der LG Leinfelden-Echterdingen in 16:48,63 Minuten.

Siebenkämpferin Ulrike Hebestreit vom SSV Ulm 1846 war beste Weitspringerin und übertraf dabei als einizige Springerin mit ihrem besten Versuch von 6,08 Metern die 6-Meter-Marke.

Das Kugelstoßen konnte Katja Pfaff (LAV ASICS Tübingen) mit 13,98 Metern für sich entscheiden, der Diskuswurf ging an Desiree Lanig vom ETSV Lauda mit einem Wurf auf 44,07 Meter.

[Hier] finden Sie die Ergebnisse des 1. Tags der Baden-Württembergischen Meisterschaften in Sulz am Neckar.

Zurück 

Unsere Partner

Top Events

Deutsche Hallenmeisterschaften 2018Leichtathletik-EM 2018

AKTUELL

WLV Bestenliste

WLV-Bestenliste

Cosa Win

CosaWin