Hallenmehrkampftitel für Julian Ade

Bei den deutschen Hallenmehrkampfmeisterschaften in Frankfurt-Kalbach gab es für den WLV einen erfreulichen Titelgewinn. Julian Ade vom TV Oberhaugstett, der bereits am vergangenen Wochenende bei den Landesmeisterschaften in Sindelfingen seine gute Form unter Beweis gestellt hatte, holte sich den Deutschen Jugendmeistertitel im Hallen-Siebenkampf der männlichen Jugend A. Julian Ade kam auf 5503 Punkte und lag damit nach den 7 Disziplinen mit genau 29 Punkten in Führung.

Ein weitere Medaille holte sich Stefan Hommel vom SSV Ulm 1846 im Siebenkampf der Männer. Der Ulmer kam auf 5692 Punkte, die am Ende zur Bronzemedaille ausreichten.

Weitere Platzierungen unter den besten Acht erzielten Britta Steffens vom TSV Rottweil (Platz 6 im Fünfkampf der weiblichen Jugend A mit 3348 Punkten), Nele Zeilinger vom LAC Pliezhausen (Platz 7 im Fünfkampf der weiblichen Jugend B mit 3577 Punkten), Liane Weber vom SSV Ulm 1846 (Platz 7 im Fünfkampf der Frauen mit 3848 Punkten) und Arthur Abele, ebenfalls vom SSV Ulm 1846 (Platz 7 im Siebenkampf der Männer mit 5488 Punkten).

Der WLV gratuliert den erfolgreichen Athleten und ihren Trainern ganz herzlich.

Die kompletten Eregebnisse finden Sie hier

Zurück 

Unsere Partner

Top Events

Deutsche Hallenmeisterschaften 2018Leichtathletik-EM 2018

AKTUELL

WLV Bestenliste

WLV-Bestenliste

Cosa Win

CosaWin