Dieter Baumann wird Leistungssportberater des LSV

Der 5000-Meter-Olympiasieger Dieter Baumann wird ab 1. Oktober eine Tätigkeit als Leistungssportberater beim Landessportverband Baden-Württemberg (LSV) mit Schwerpunkt Leichtathletik aufnehmen.

Seine Aufgabe wird darin bestehen, dem Nachwuchsleistungssport neue Impulse zu geben: „Ich sehe meinen Job darin, die hohe Drop-out-Quote im Nachwuchsbereich zu verringern. Aufgrund der Stagnation der individuellen Leistungsfähigkeit der Sportler hören viele hoffnungsvolle Talente schon zu früh auf und entscheiden sich bei der Frage Ausbildung oder Sport für die Ausbildung“, so Baumann während eines Pressegespräches in Stuttgart. In den nächsten drei Monaten wolle Baumann sich ein Bild der Situation machen und Kontakte mit den verantwortlichen Trainern, Athleten und Funktionsträgern knüpfen. Verbindung zur Basis hat der 41-Jährige bereits durch seine Tätigkeit als Vorsitzender des LAV asics Tübingen. Außerdem hat er den Trainer-A-Schein erworben und wirkt seit drei Jahren als Trainer.

Der Honorarvertrag mit der Baumann Promotion GmbH ist zunächst auf ein Jahr befristet. „Ich freue mich auf die Aufgabe und setze auf die Zusammenarbeit mit den Verantwortlichen. Das Ganze sehe ich aber nicht nur als Einbahnstraße sondern als ein gegenseitiges Geben, Nehmen und Ergänzen“.

Für die Arbeitsgemeinschaft Leichtathletik (ARGE) war es wichtig, dass Baumann bisher noch in keinen Gremien eingebunden ist, sondern als Außenstehender nun sein Know-How und seine Erfahrungen einbringen wird: „Ich sehe das ähnlich wie in der Wirtschaft den Einsatz einer Unternehmensberatung. Als Interner ist man doch etwas betriebsblind. Dieter Baumann kann aufgrund seiner Biografie von einem jugendlichen Sportler hin zu einem absoluten Top-Athleten viele Impulse geben“, so der ARGE-Vorsitzende Franz-Josef Eckstein.

Der Präsident des Landessportverbandes Baden-Württemberg, Anton Häffner, erklärte: „Der Landessportverband Baden-Württemberg und Dieter Baumann sprechen sich eindeutig für die Null-Toleranz-Doping-Politik des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB) aus. Mit der Belastung des Dopingvorwurfes, ob berechtigt oder unberechtigt, haben sich der LSV und Dieter Baumann auseinandergesetzt. Dieter Baumann hat nach seiner Sperre die Chance verdient, wieder in die Sportfamilie aufgenommen zu werden“. Sein hohes Engagement, seine Motivationsfähigkeit und seine überragenden sportlichen Erfolge, hätten den LSV veranlasst, Dieter Baumann als Berater zu gewinnen, so Häffner weiter: „Diese Beratertätigkeit ist ein Pilotprojekt für Baden-Württemberg. Wir werden uns nach einem Jahr an den Ergebnissen messen lassen müssen.“

Pressemitteilung des LSV Baden-Württemberg

Zurück 

Unsere Partner

Top Events

Deutsche Hallenmeisterschaften 2018Leichtathletik-EM 2018

AKTUELL

WLV Bestenliste

WLV-Bestenliste

Cosa Win

CosaWin