DLV beschließt neue Senioren-Mehrkampfwertung

Der Verbandsrat des Deutschen Leichtathletik-Verbandes (DLV) hat am vergangenen Wochenende in Darmstadt eine neue Mehrkampfwertung für Senioren beschlossen. Der von DLV-Vizepräsident Prof. Dr. Michael Böhnke eingebrachte Antrag war zuvor im Bundesfachausschuss Senioren zustimmend beraten worden.

Die neue Mehrkampfwertung schafft mehr Gerechtigkeit in der Bewertung der einzelnen Teildisziplinen und sorgt für eine bessere Vergleichbarkeit der Leistungen über die Lebensspanne. Sie wurde von Bernd Rehpenning (Deutschland) in Kooperation mit Rex Harvey (USA) für die WMA entwickelt und soll für die internationale Ebene durch die Vollversammlung der WMA, die während der Senioren-Weltmeisterschaft in Lahti (Finnland) stattfindet, beschlossen werden.

Die neue Wertung wird bereits 2009 im DLV-Verbandsgebiet eingeführt. Damit übernimmt der DLV - in der Senioren-Leichtathletik seit Jahren international führend - auch hierbei eine Vorreiterrolle. Sie löst die bisherige, wenig seniorengerechte nationale Wertung ab.

Darüber hinaus hat der Verbandsrat beschlossen, dass künftig eine Bearbeitungs- und Betreuungsgebühr bei der Meldung zu internationalen Non-Stadia Veranstaltungen nicht mehr erhoben wird. Die Betreuungsleistung bleibt jedoch im vollen Umfang erhalten.

Quelle: www.leichtathletik.de | Karl-Heinz Flucke

Zurück 

Unsere Partner

Top Events

Deutsche Hallenmeisterschaften 2018Leichtathletik-EM 2018

AKTUELL

WLV Bestenliste

WLV-Bestenliste

Cosa Win

CosaWin