EM-Bronze für Branca Hajek

Die württembergischen Teilnehmer hatten maßgeblich Anteil am guten Resultat des deutschen 100 km-Nationalteam beim am Samstag in Tarquinia (Italien) ausgetragenen Weltcup mit gleichzeitiger Europameisterschaft.

Bei der EM lief die Frauenmannschaft in der Besetzung Birgit Schönherr-Hölscher (PV Tria Witten), Tanja Hooß (LTF Marpingen) und Branka Hajek (LAZ Salamander Kornwestheim/Ludwigsburg) hinter den Teams von Russland und Italien auf Rang drei, beim Weltcup kamen die Frauen auf Platz fünf (USA und Japan belegten hier die Ränge zwei und drei).

In der Weltcup-Einzelwertung belegte Branka Hajek Platz 19 in 8:28:03 Stunden; in der EM-Wertung holte sie sich mit dieser Zeit Platz 12.

Die DLV-Männer kamen sowohl in der EM-Wertung als auch im Weltcup hinter den Teams von Italien, Frankreich und Spanien in der Besetzung Michael Sommer (EK Schwaikheim), Helmut Dehaut (VT Zweibrücken) und Jörg Hooß (LTF Marpingen) auf Platz vier. In der Einzelwertung belegte Michael Sommer mit 7:10:47 Stunden Rang 11 (EM 10.) vor seinen Teamkameraden Helmut Dehaut (17. in 7:21:26; EM 13.) und Jörg Hooß (24. in 7:27:40; EM 19.)

Die vollständige Ergebnisliste finden Sie unter www.tds-live.com.

Zurück 

Unsere Partner

Top Events

Deutsche Hallenmeisterschaften 2018Leichtathletik-EM 2018

AKTUELL

WLV Bestenliste

WLV-Bestenliste

Cosa Win

CosaWin