Harold Gähr verstorben

Am vergangenen Samstag ist der langjährige Vizepräsident, Volkslauf- und Breitensportwart des WLV, Harold Gähr nach schwerer Krankheit im Alter von 75 Jahren verstorben.

Harold Gähr war zunächst Volkslaufwart des WLV und einer der Volkslauf-Pioniere, die in den 60er Jahren dieser neuen Veranstaltungsart zum Durchbruch verhalfen. 1966 organisierte er in seinem Heimatort Frickenhausen den ersten Volkslauf im WLV-Bereich. Von 1979 bis 1989 war er Vizepräsident und Breitensportwart des WLV.

Als Verantwortlicher für Seniorenveranstaltungen im Deutschen Leichtathletik-Verband trug er maßgeblich dazu bei, das Wettkampfsystem für Senioren in Deutschland auf- und auszubauen. Viele Veranstaltungen im Bereich des WLV und des DLV trugen seine Handschrift. Als Mitglied im Organisationskomitee der Leichtathletik-WM 1993 trug er als Verantwortlicher für den Ergebnisdienst viel zum großen Erfolg dieser Veranstaltung bei.

Für seine Verdienste um die Leichtathletik wurde er bereits 1990 mit dem Carl-Diem-Schild, einer der höchsten Auszeichnungen, die der DLV zu vergeben hat, ausgezeichnet.

Die Beisetzung findet am Donnerstag, den 30.10.2008 um 13.00 Uhr auf dem Friedhof in Frickenhausen statt.

Zurück 

Unsere Partner

Top Events

Deutsche Hallenmeisterschaften 2018Leichtathletik-EM 2018

AKTUELL

WLV Bestenliste

WLV-Bestenliste

Cosa Win

CosaWin